Chinesische Sonde „Chang’e 5“ ist mit Mondgestein auf dem Weg zur Erde

Chinas Raumsonde Chang'e 5.

Chinas Raumsonde Chang'e 5.

Mit Mondgestein im Laderaum hat die chinesische Raumsonde „Chang’e 5“ die erste Phase der Rückreise zur Erde angetreten. Das teilte die chinesische Raumfahrtbehörde am Donnerstag mit, chinesische Staatsmedien berichteten darüber.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Erste Proben seit 1976 im Anflug

Demnach hob das Landemodul um 16 Uhr MEZ von der Mondoberfläche ab. Nach dem Ankoppeln am Raumfahrzeug sollte der Rückflug zur Erde beginnen. Das Landemodul hatte am Dienstag auf der Mondoberfläche aufgesetzt und Gesteinsproben genommen. Zudem hatte es die Umgebung detailliert fotografiert und Radarmessungen unterhalb der Oberfläche nach Mineralien und Wasser vorgenommen. Gelingt der Rückflug, kommt erstmals seit einer russischen Mondmission 1976 Mondgestein zur Erde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Chang’e 5“ ist die dritte chinesische Raumsonde, die auf dem Mond landete. Das Einsammeln von Gesteinsproben und deren Transport zur Erde gehört zu einem ehrgeizigen Raumfahrtprogramm Pekings, zu dem auch ein zum Mars fliegender Raumtransporter mit einem Roboterfahrzeug an Bord gehört.

RND/AP

Mehr aus Wissen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen