Viele Preiserhöhungen in kurzer Zeit

Verbraucherschutz warnt vor Preistricksereien bei Energieanbietern

Drei von vier Bundesbürgern machen sich laut Umfrage wegen der gestiegenen Energiepreise Sorgen.

Symbolbild. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen kritisiert Tricksereien mancher Energieanbieter bei Preiserhöhungen.

Frankfurt/Main. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen kritisiert Tricksereien mancher Energieanbieter bei Preiserhöhungen. „Wir sehen Fälle, in denen die Bestandteile der Preiserhöhung nicht transparent und ordnungsgemäß dargestellt sind oder Preissteigerungen in allgemeinen Schreiben versteckt werden“, sagte Vorständin Ramona Pop der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Donnerstag). Der Vorwurf basiert auf einer bundesweiten Analyse von Preiserhöhungsschreiben von Strom- und Gasanbietern, die die Verbraucherschützer am Donnerstag veröffentlichen wollen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wir sehen auch, dass Versorger nach der Salamitaktik verfahren und in sehr kurzer Taktung neue Preiserhöhungen verschicken, so dass der Verbraucher irgendwann den Überblick verliert“, sagte Pop. In einem Fall seien die Gesamtkosten beispielsweise innerhalb weniger Monate in mehreren kleinen Schritten um insgesamt 115 Prozent gestiegen. „Solche Kettenpreiserhöhungen sollte der Gesetzgeber dringend unterbinden“, forderte sie. In einigen Fällen habe der Bundesverband bereits Mahnungen verschickt und Unterlassungsklagen eingereicht.

RND/dpa

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken