Neue Fast-Food-Kette in Russland

Russischer McDonald’s-Nachfolger zeigt erstmals neues Logo

Mitarbeiter entfernen das McDonald’s-Logo von der Fassade eines Einkaufszentrums im russischen Nowosibirsk (Archivbild).

Mitarbeiter entfernen das McDonald’s-Logo von der Fassade eines Einkaufszentrums im russischen Nowosibirsk (Archivbild).

Im Mai hatte die US-amerikanische Fast-Food-Kette McDonald’s infolge des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine ihr Geschäft in Russland aufgegeben. Doch das bedeutet nicht das Ende von Burgern und Pommes für die Menschen in Russland – denn ein Nachfolger aus Russland steht bereits in den Startlöchern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bereits an diesem Wochenende sollen 15 ehemalige McDonald’s-Standorte in Moskau wiedereröffnet werden, unter neuem Namen und mit einem neuen Logo. Welcher Schriftzug die neuen Restaurants zieren wird, ist noch unklar – das Logo aber wurde an diesem Freitag veröffentlicht.

McDonald’s-Nachfolger in Russland startet mit neuem Logo

Die US-amerikanische Burgerkette hat ihre Filialen in russische Hand verkauft. Nun sollen sie mit neuem Branding wieder eröffnet werden.

Es hat einen dunkelgrünen Hintergrund, auf dem sich ein roter Punkt sowie zwei orange Striche befinden. Die Symbole sollen laut Angaben der Firma Sistema PBO, die die neue Kette managen soll, einen Burger und zwei Pommes darstellen. „Der grüne Hintergrund symbolisiert die Qualität der Produkte und des Service, an den unsere Gäste gewöhnt sind“, erklärte ein Sprecher der Firma gegenüber der staatlichen Nachrichtenagentur Tass.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

McDonald’s fast komplett aus Russland verschwunden

Nutzerinnen und Nutzer in den sozialen Netzwerken merkten bereits an, dass das neue Logo noch immer an das bekannte M von McDonald’s erinnern würde. Andere fühlen sich an die Flagge von Bangladesch erinnert. Diese führt ebenfalls einen roten Punkt auf dunkelgrünem Hintergrund. Andere sehen wiederum Parallelen zu den Logos bereits bestehender Marken.

Bereits im März hatte McDonald’s sein Geschäft in Russland eingestellt, im Mai zog sich die Firma dann endgültig zurück. Dennoch gibt es noch immer einige wenige Restaurants der Kette an Standorten in Russland. Diese aber werden von Franchisenehmern betrieben. Da der Fast-Food-Konzern seine Markenrechte in Russland aufrechterhält, können sie ihr Geschäft auch weiterhin fortführen. McDonald’s hat für die kommenden 15 Jahre die Option, seine Restaurants zurückzukaufen.

RND/sic

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken