Urlaubsorte besonders gefragt

Tausende Deutsche kaufen Immobilien in Griechenland

Immobilien in Griechenland werden bei Deutschen immer beliebter - vor allem Touristenregionen wie die Insel Kreta.

Immobilien in Griechenland werden bei Deutschen immer beliebter - vor allem Touristenregionen wie die Insel Kreta.

Athen. Das Interesse der Deutschen an Immobilien in Griechenland nimmt derzeit stark zu. Es übersteige mittlerweile sogar das Interesse der zuvor erstplatzierten Chinesen, berichtete am Donnerstag die Tageszeitung „Kathimerini“. Im Vergleich zum Vorjahr seien die Investitionen der Deutschen um 25 Prozent angestiegen, im Vergleich zu 2020 sogar um 40 Prozent, hieß es unter Berufung auf das Branchenportal „Ferimmo“. Die Online-Plattform mit rund 40.000 Objekten vereint dem Bericht zufolge mehr als 200 Makler und richtet sich gezielt an Interessenten aus dem deutschsprachigen Raum.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Den Anstieg belegen auch Zahlen der griechischen Zentralbank: Demnach stiegen die Investitionen von Ausländern in den griechischen Immobilienmarkt in den ersten sechs Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 61 Prozent auf rund 788 Millionen Euro. Analysten schätzten die potenzielle Zahl deutscher Immobilienkäufer in Griechenland auf mehr als 250.000, berichtete die Zeitung weiter. Das ergebe ein potenzielles Volumen von bis zu 5 Milliarden Euro. Griechische Banken richteten sich bereits darauf ein und ermöglichten deutschen Immobilienkäufern Finanzierungen, bei denen die Immobilie selbst als Sicherheit dient. Diese Möglichkeit hatten zuvor nur griechische Staatsbürger.

Traditionelle Touristenregionen besonders beliebt

Gefragt sind demnach vor allem Einfamilienhäuser mit einer Wohnfläche zwischen 100 und 200 Quadratmetern im Wert von 250.000 bis 400.000 Euro in traditionellen Touristenregionen wie auf der Halbinsel Peloponnes, Kreta, den Kykladen und der Halbinsel Chalkidiki. Verantwortlich für das gestiegene Interesse seien nicht zuletzt die sehr hohen Immobilienpreise in Deutschland, hieß es. Für die Menschen sei es attraktiver und erschwinglicher, eine Immobilie in Griechenland zu erwerben. Außerdem sei die Wohnungssuche in Griechenland durch deutschsprachige Immobilienportale vereinfacht worden. Davon konnten nach Auskunft der „Kathimerini“ auch die Immobilienmärkte Spaniens, Italiens und Portugals profitieren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Darüber hinaus seien Maßnahmen zugunsten ausländischer Immobilieninvestoren verabschiedet worden. So nennt die „Kathimerini“ beispielsweise steuerliche Anreize für den Erwerb von Immobilien in Griechenland durch Rentner und die Aussetzung der 24 Prozent Mehrwertsteuer beim Erwerb von Immobilien.

RND/dpa

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen