Menü
Anmelden
Wetter wolkig
18°/ 9° wolkig
Thema Europawahl

Europawahl 2019

Vom 23. bis 26. Mai 2019 finden die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Es ist bereits die neunte Wahl seit Gründung des Europaparlaments im Jahr 1979.

Auf unserer Themenseite finden Sie weitere Informationen zur Wahl und den Parteien. Den Wahltag in Deutschland begleiten wir mit Analysen, Hintergründen und einem Live-Ticker.

Die wichtigsten Infos im Überblick:

  • Zeitraum: 23. bis 26. Mai 2019
  • In Deutschland wird am letzten Wahltag, also am Sonntag, den 26. Mai, gewählt. Als erstes stimmen die Niederländer und die Briten ab.
  • Die Wahllokale öffnen um 8 Uhr und schließen um 18 Uhr.
  • Jeder Bürger der Europäischen Union hat eine Stimme. Wahlberechtigt in Deutschland ist, wer zum Zeitpunkt der Wahl mindestens 18 Jahre alt und im Wählerverzeichnis eingetragen ist sowie seit mindestens drei Monaten in Deutschland oder einem anderen EU-Mitgliedsstaat wohnt.
  • Bei der Europawahl 2019 treten in Deutschland 13 Parteien an. Alle in Europa gewählten Abgeordneten sitzen dann in einer von neun Fraktionen - die kleinste ist die der Fraktionslosen.
  • Auch bei dieser Wahl gibt es Spitzenkandidaten - zum einen auf europäischer, aber auch auf nationaler Ebene.
  • Eine Stimmabgabe per Briefwahl ist ebenfalls möglich. Die Bundeszentrale für politische Bildung stellt einen Wahl-O-Mat zur Verfügung, der Hilfe bei der Wahlentscheidung bietet.
  • Das Parlament hat aktuell 751 Abgeordnete aus 28 Mitgliedsländern.
  • Die Volksvertreter werden alle fünf Jahre gewählt. 2014 gingen im EU-Durchschnitt 42,6 Prozent der EU-Bürger zu Wahl.

Alle Artikel zu Europawahl

In den ersten zwei EU-Ländern hat am Donnerstag die viertägige Europawahl begonnen. In den Niederlanden lagen die Sozialdemokraten von Spitzenkandidat Frans Timmermans nach ersten Prognosen vorn.

22:44 Uhr

Die Europawahl steht an. Hilfe bei der Entscheidung bietet der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung. Hier können Sie ihn ausprobieren.

21:17 Uhr

Weil er nach einem Gerichtsurteil kleinere Parteien benachteiligen würde, musste der Wahl-O-Mat zwischenzeitlich abgeschaltet werden. Nun ist die Entscheidungshilfe zur Europawahl wieder online, künftig soll sie aber anders aussehen.

20:54 Uhr

Einen Tag lang ließ das Konrad-Adenauer-Haus das Netz auf eine Video-Replik des Bundestagsabgeordneten Philipp Amthor auf den CDU-Verriss des Youtubers Rezo warten. Doch der Clip wird nicht veröffentlicht. Stattdessen gibt es nun einen Brief.

18:40 Uhr

Die Ikone der weltweiten Klimabewegung Greta Thunberg hat gemeinsam mit Luisa Neubauer und zahlreichen jungen Aktivisten zu einem globalen Streik aufgerufen. Zur Europawahl will die Fridays for Future-Bewegung damit ein deutliches Zeichen setzen.

18:18 Uhr

In Baden-Württemberg findet am Sonntag neben der Europawahl auch eine Kommunalwahl statt. In Stuttgart ist es dabei zu einer peinlichen Panne gekommen. Und auch in Fellbach patzte die Verwaltung.

17:59 Uhr

Unmittelbar vor der Europawahl preschen die Landesvorsitzenden der SPD in Hessen und Nordrhein-Westfalen mit einem Steuerpapier vor. Darin enthalten ist eine Liste mit vielen Forderungen – und einer Drohung, falls diese nicht erfüllt werden.

16:27 Uhr

Christian Lindner trägt ihn, Katarina Barley trägt ihn – und selbst Johannes B. Kerner trägt ihn: Der blaue EU-Kapuzernpulli mit Sternchen ist das politische Modeaccessoire der Stunde. Aber Europa braucht keine Kuschelmode, sondern einen ernsthaften Wahlkampf.

14:53 Uhr

In Deutschland wird am 26. Mai das Europaparlament gewählt. 40 Parteien stehen zur Abstimmung bereit. So füllen Sie den Stimmzettel richtig aus.

13:47 Uhr

Die Orte Simbach in Deutschland und Braunau in Österreich verbindet eine Brücke – und mehrere Tragödien. Nach der Flüchtlingskrise 2015 folgte eine Hochwasserkatastrophe. Beides sollte das Zusammenleben an der Grenze nachhaltig verändern sollte.

12:42 Uhr

Kann die Ibiza-Affäre kurz vor der Europawahl auch der AfD gefährlich werden? In Deutschland glauben 28 Prozent, dass die Enthüllungen in Österreich auch das Wahlergebnis der AfD negativ beeinflussen werden. Deutlich mehr sehen keinen Einfluss auf die Wahl in Deutschland.

11:40 Uhr

Briten und Niederländer geben den Auftakt zur Europawahl. In Großbritannien könnte der Wahltag zu einem Schicksalstag für Premierministerin Theresa May werden. Immer mehr Gefolgsleute gehen ihr von der Stange. Die Pläne für ihren Abgang werden konkreter.

10:59 Uhr
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10