Abschied

Zeugwart verlässt Dynamo Dresden

Kenta Kambara war über zwei Jahre Zeugwart in Dresden und wechselt nun nach Hamburg.

Kenta Kambara war über zwei Jahre Zeugwart in Dresden und wechselt nun nach Hamburg.

Dresden. Bei Dynamo Dresden hat sich der bisherige Zeugwart Kenta Kambara verabschiedet. Der Japaner, der die Zweitliga-Mannschaft noch am vergangenen Sonnabend beim 1:2 in Köln begleitete, wechselt in die 2. Fußball-Bundesliga zum FC St. Pauli. Der 31-Jährige war gut zwei Jahre lang Zeugwart bei den Schwarz-Gelben, zuvor hatte der Asiate beim FC Carl Zeiss Jena gearbeitet. Er wird nun wieder in der 2. Liga tätig sein, dort auch besser verdienen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Japaner arbeitet an der Verwirklichung eines Traumes

Der Japaner war 2017 nach Deutschland gekommen, um seinen Traum zu verwirklichen. Den beschrieb er gegenüber den DNN einmal so: „Ich will irgendwann einmal als Zeugwart in der Bundesliga arbeiten, denn Profifußball in Europa ist einfach geil.“ Beim FC St. Pauli könnte der Traum von Kambara im nächsten Jahr wahr werden, denn die Kiezkicker gelten als Anwärter auf den Aufstieg in die Eliteliga.

Tom Teichert-Tölg übernimmt bei Dynamo

Kambaras Job bei Dynamo übernimmt nun Tom Teichert-Tölg, der bisher im Nachwuchsbereich als Mannschaftsleiter tätig war. Der 47-Jährige ist bereits seit Saisonbeginn für das Dresdner Profiteam im Einsatz, wurde auch schon auf dem Mannschaftsfoto anstelle von Kambara mit abgelichtet. Erst jetzt aber wurde der Wechsel offiziell bestätigt.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen