Testspiel

Wiedersehen mit Toni Leistner: Dynamo spielt gegen St. Truiden

Auf dem Platz des FC Bruckhäusl wird ab 16 Uhr gespielt.

Auf dem Platz des FC Bruckhäusl wird ab 16 Uhr gespielt.

Bad Häring. Am Sonntagnachmittag ab 16 Uhr kann Dynamo Dresden zeigen, welche Fortschritte die neuformierte Mannschaft im Trainingslager in Tirol gemacht hat. Auf dem Trainingsplatz, der in Bruckhäusl, einem Ortsteil von Kirchbichl unweit von Bad Häring, liegt, erwarten die Schwarz-Gelben den belgischen Erstligisten VV St. Truiden. Der letztjährige Tabellenneunte der Jupiler Pro League bringt auch einen alten Bekannten mit: Ex-Dynamo Toni Leistner. Der mittlerweile 31 Jahre alte Dresdner spielt seit September 2021 für die Mannschaft von Trainer Bernd Hollerbach, ist sogar auf Anhieb zum Kapitän aufgestiegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Leistner ist Kapitän beim Testgegner

Leistner, der im Nachwuchs von Borea Dresden und bei Dynamo ausgebildet wurde, den Durchbruch zum anerkannten Profi aber nicht in seiner Heimatstadt, sondern beim Halleschen FC, bei Union Berlin und beim Hamburger SV schaffte, ist in der Elf des VV St. Truiden seiner ihm anvertrauten Führungsrolle bislang voll gerecht geworden: Der Sachse machte in seiner ersten Saison für den in Deutschland wenig bekannten Verein 25 Spiele, bereitete dabei zwei Tore vor. Der Innenverteidiger fehlte nur dreimal, einmal wegen einer Gelb-Rot-Sperre, einmal wegen einer Gelbsperre, einmal war er nicht im Kader.

Kagawa noch aus BVB-Zeiten gut bekannt

Doch „Leiste“, wie man ihn in Dresden nennt, ist nicht der einzige bekannte Spieler der Hollerbach-Elf, die in der 40.000-Einwohner-Stadt Sint-Truiden in der Provinz Limburg beheimatet ist. Mit Shinji Kagawa spielt dort noch ein echter Weltstar. Der Mittelfeldmann ist mittlerweile 33 Jahre alt, aber noch gut bekannt aus seiner Zeit bei Borussia Dortmund und Manchester United. Für die Borussen, für die er zwischen 2010 und 2012 und dann noch einmal von 2014 bis 2019 kickte, bestritt der ehemalige Nationalspieler Japans 148 Bundesliga-Spiele.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Erster Dynamo-Einsatz für Conteh

Bei Dynamo kann Trainer Markus Anfang noch einmal viel probieren, es werden wahrscheinlich diesmal jene Spieler länger spielen, die am Mittwoch beim 0:1 in Angerberg gegen Heidenheim weniger Einsatzzeit hatten. Gegen die Schwaben wechselte Anfang nach gut einer Stunde kräftig durch. Im Tor wird diesmal wohl Sven Müller stehen, der 26 Jahre alte Ex-Hallenser hatte gegen Heidenheim nur zugeschaut, wie sich sein Konkurrent Stefan Drljaca (23) schlug. Erstmals dabei sein wird voraussichtlich der achte Neuzugang Christian Conteh, der 22 Jahre alte Außenstürmer, den Dynamo von Feyenoord Rotterdam ausgeliehen hat. Auch Alexandre Fressange, der Probespieler von Paris St. Germain, wird auf dem Feld erwartet. Der Kameruner mit französischem Pass kämpft noch um einen Vertrag bei der Sportgemeinschaft.

Von Jochen Leimert

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.