Fußball-Oberliga

SC Freital erwartet FC Grimma, Bautzen und Schiebock im Vogtland

Daniel Wirth, Fußball-Abteilungsleiter beim SC Freital, freut sich auf ein für ihn ganz besonderes Spiel an diesem Sonnabend.

Daniel Wirth, Fußball-Abteilungsleiter beim SC Freital, freut sich auf ein für ihn ganz besonderes Spiel an diesem Sonnabend.

Dresden. Ungeschlagen in der Fußball-Oberliga Süd und im Landespokal die dritte Runde erreicht – beim SC Freital herrscht aktuell eitel Sonnenschein. Am diesem Samstag (14 Uhr) erwartet der Fünftliga-Neuling den FC Grimma im Hainsberger Johannes-May-Stadion.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für Daniel Wirth, Chef der Abteilung Fußball beim Sportclub, wird es das Wiedersehen mit dem Ex-Verein. Der 36 Jahre alte Familienvater wurde in Grimma geboren und spielte bis 2006 in der Muldestadt Fußball. Mit Jan Evers, Torwarttrainer der Grimmaer, kickte er im Nachwuchsbereich beim SV Grimma 1919 zusammen. „Ich bin regelmäßig mit meiner Frau und unseren beiden Kindern in Grimma, habe Familie und viele Freunde dort“, sagt Wirth, der insgesamt neun Freitaler Zugänge in der Sommerpause unter Dach und Fach brachte. Sein Ziel lautet: „Wir wollen unsere Erfolgsserie verlängern.“

Lesen Sie auch

Zur gleichen Zeit gastiert der FC Oberlausitz Neugersdorf beim VfB Krieschow, während Budissa Bautzen nach Plauen reist. Vor dem Gastspiel im Vogtlandstadion erhielt der 18 Jahre alte A-Junioren-Spieler Jonathan Pech einen Oberliga-Vertrag. „Wir sind überzeugt davon, dass er die Qualität besitzt, sich im Männerbereich durchzusetzen“, sagt Vizepräsident Sven Johne, der damit auch auf die Verletzungsmisere der Spreestädter reagiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als Spitzenreiter reisen die Schiebocker am Sonntag zum Regionalliga-Absteiger VfB Auerbach, der sich bereits aus dem Landespokal verabschiedet hat. Die Elf von Trainer Sven Köhler unterlag bei Handwerk Rabenstein, aktuell Tabellenführer der Landesliga, nach Elfmeterschießen. „Der Pokal ist eine andere Geschichte“, sagt BFV-Trainer Frank Rietschel. „Für uns wird das ein richtiger Härtetest. Die Auerbacher haben zwar einen personellen Umbruch hinter sich, aber trotzdem einen guten Kader beisammen – sie werden oben mitspielen.“ Bei Schiebock kehren die Neuzugänge Norman Kloß und Jakub Moravec in die Startelf zurück, nachdem Rietschel beim Pokalspiel in Radeberg (3:1) einigen Anschlusskadern eine Bewährungschance ermöglicht hatte.

Von Jürgen Schwarz

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken