Vertragsverlängerung

Kuhnekath bleibt bei den Dresdner Eislöwen

Philipp Kuhnekath verlängert seien Vertrag bei den Dresdner Eislöwen.

Philipp Kuhnekath verlängert seien Vertrag bei den Dresdner Eislöwen.

Dresden. Langsam sind die Dresdner Eislöwen bei der Kaderzusammenstellung für die neue Saison auf der Zielgeraden. Jetzt gab der Zweitligist bekannt, dass auch Stürmer Philipp Kuhnekath seinen Vertrag um eine weitere Spielzeit verlängert hat. Der 24-Jährige wechselte vor einem Jahr aus Krefeld an die Elbe und war in der abgelaufenen Saison neben Tomas Andres der einzige Spieler, der kein Spiel verpasst hat. In 52 Meisterschaftsspielen erzielte der gebürtige Duisburger, der sein Eishockey-ABC in Krefeld erlernte und dort auch schon DEL-Luft schnupperte, zehn Tore und brachte es auf 16 Vorlagen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kuhnekath steigert sich

Dresdens Sportdirektor Matthias Roos erklärt: „Trotz der Erfahrung von 118 Spielen in der DEL hatte Philipp zu Beginn der letzten Saison bis zur Pause im November Eingewöhnungsschwierigkeiten. Zu diesem Zeitpunkt sind wir mit seinen Leistungen nicht zufrieden gewesen. Danach steigerte er sich konstant, rief sein Leistungspotential ab und kam sowohl in Über- als auch Unterzahlsituationen regelmäßig zum Einsatz. In der neuen Spielzeit erwarten wir, dass Philipp von Beginn an sein Leistungspotential abrufen wird.“

Ex-Krefelder will im Sommer hart arbeiten

Und Kuhnekath meint: „Mit meiner Leistung zu Beginn der letzten Saison war ich persönlich nicht zufrieden. Deshalb möchte ich nächste Saison vom ersten Tag an zeigen, was ich kann und mich täglich verbessern. Der Grundstein wird dafür jetzt im Sommer gelegt.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Astrid Hofmann

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen