Praktikum im Verein

Patrick Wiegers wieder bei Dynamo Dresden

Patrick Wiegers macht jetzt ein Praktikum bei den Schwarz-Gelben, für die er viele Jahre als Torwart im Kader stand.

Patrick Wiegers macht jetzt ein Praktikum bei den Schwarz-Gelben, für die er viele Jahre als Torwart im Kader stand.

Dresden. Man sieht sich immer zweimal im Leben – dieser Spruch trifft auch auf Patrick Wiegers und Dynamo Dresden zu, denn nach dem verletzungsbedingten Ende seiner aktiven Laufbahn im Sommer 2022 treffen sich der ehemalige Keeper und der Verein nun wieder. Wie Dynamo am Mittwochabend mitteilte, absolviert der frühere Dynamo-Torwart seit Wochenbeginn zunächst ein Praktikum bei der Sportgemeinschaft und wird zukünftig im Bereich Geschäftsentwicklung in der Dynamo-Dresden-Fußballschule mitwirken.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wiegers dankbar, für Dynamo arbeiten zu dürfen

Auf der SGD-Homepage wird „Wiege“, wie der Bayer in Dresden nur genannt wird, wie folgt zu seinem Comeback zitiert: „Für mich ist es eine ganz besondere Ehre und ein Privileg, nun nach meiner aktiven Zeit als Spieler eine andere Funktion und Aufgabe im Verein angehen zu dürfen. Dynamo und die Stadt Dresden sind in den vergangenen fast achteinhalb Jahren zu einer neuen Heimat geworden. Ich habe zu diesem Verein und dieser Stadt eine ganz besondere Beziehung und fühle mich hier mit meiner Familie extrem wohl. Dass ich nun die Möglichkeit habe, hier außerhalb des aktiven Sports beruflich meine ersten Schritte zu gehen, erfüllt mich gleichermaßen mit Glück und mit Stolz. Ich freue mich sehr auf all das, was kommt und mich erwartet und hoffe, dass ich meinen Teil dazu beitragen kann, dass wir hier schon bald wieder Zweitliga-Fußball genießen dürfen.“

Wiegers studiert nebenbei BWL in Oldenburg

Der 32 Jahre alte Wiegers, der neben seiner neuen Tätigkeit bei der SGD noch ein BWL-Studium in Oldenburg absolviert, stand zwischen 2014 und 2022 unter Einbezug aller Test- sowie Pflichtspiele in insgesamt 97 Partien für Dynamo zwischen den Pfosten. Sein Debüt für die Sachsen feierte der gebürtige Deggendorfer vor acht Jahren: Am 12. Oktober 2014 gewann er im Sachsenpokal-Achtelfinale mit Dynamo beim BSC Freiberg mit 5:1. Sein Coach war damals Stefan Böger, der erste von insgesamt zehn Trainern, unter denen Wiegers in Dresden arbeitete.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen