Eishockey

Lizenz für die Dresdner Eislöwen

Andreas Brockmann, Cheftrainer der Dresdner Eislöwen

Andreas Brockmann, Cheftrainer der Dresdner Eislöwen

Dresden. Nachdem alle DEL-Klubs die Lizenz für die kommende Saison in der Tasche haben, gibt es jetzt auch Vollzugsmeldung bei der DEL2. Wie die Liga mitteilte, werden wieder 14 Mannschaften antreten. Darunter sind auch die Dresdner Eislöwen, die ebenfalls am Donnerstag grünes Licht für die nächste Spielzeit bekamen. Genauso wie die sächsischen Rivalen Crimmitschau und Weißwasser. Neu in der DEL2 sind DEL-Absteiger Krefeld und die Eisbären Regensburg, die aus der Oberliga aufsteigen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch erklärte: „Auch in diesem Jahr war das Lizenzprüfungsverfahren kein leichtes Unterfangen für die Clubs. Aufgrund der Corona-Hilfe im Profisport fand eine besondere Betrachtung statt. Bei den Ticketerlösen wurden für diese Spielzeit die Werte der Saison 2019/2020 minus zwanzig Prozent angesetzt. Bei den Sponsoring-Einnahmen wurden maximal die Werte vom Vorjahr anerkannt. Entsprechend hoch waren der Prüfungsaufwand und auch der Austausch mit den Clubs.

Diese Hürden haben aber alle Clubs gemeistert und wir freuen uns jetzt auf eine spannende Jubiläumssaison.“ Für die am 16. September beginnende zehnte DEL2-Spielzeit werden erstmals die Positionen der Clubs im Spielplan, die für die Ansetzungen elementar sind, live ausgelost. Dies kann am 7. Juli um 19 Uhr per Facebook live mitverfolgt werden. Somit gibt es schon erste Tendenzen, wie der Spielplan (zunächst als Arbeitsversion für die Standorte) aussehen wird. Der finale Plan soll Mitte Juli feststehen.

Von ah

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen