Ärger in der Kurve

Fans von Dynamo Dresden verletzen Polizisten und rauben Kiosk aus

Die Dresdner Fans wurden in Bayreuth sehr freundlich begrüßt, aber einige sorgten zu Beginn der zweiten Halbzeit für heftigen Ärger.

Die Dresdner Fans wurden in Bayreuth sehr freundlich begrüßt, aber einige sorgten zu Beginn der zweiten Halbzeit für heftigen Ärger.

Bayreuth. Am Rande des Auswärtsspiels von Dynamo Dresden in Bayreuth ist es am Sonnabend zu hässlichen Vorfällen gekommen, die von aggressiven Fans des Zweitliga-Absteigers ausgelöst wurden. Bereits vor der Drittliga-Partie bei der SpVgg Bayreuth, die für die favorisierten Gäste aus Sachsen mit einem enttäuschenden 1:1-Remis endete, hatten Anhänger der Sportgemeinschaft beim Fanmarsch vom Bahnhof zum Hans-Walter-Wild-Stadion Passanten eingeschüchtert, Pyrotechnik gezündet und einem Pressefotografen gewaltsam zwei Kameras geraubt, als der die zahlreich aus Dresden angereisten Fußballfans ablichten wollte. Der schon etwas ältere Fotograf blieb bei der Attacke zum Glück unverletzt, weil ihm Polizisten zu Hilfe eilten. Seine Technik aber ist weg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

14 verletzte Polizisten und einige verletzte Gästefans im Stadion

Ganz ohne körperliche Blessuren ging es später im Stadion aber nicht ab, als sich ein kleiner Teil der angereisten Fans mit den Sicherheitskräften eine handfeste Auseinandersetzung lieferten. 13 Beamte trugen dabei leichtere Verletzungen wie Hämatome davon, als es zu Schlägereien im Gästeblock kam. Ein 14. Polizist musste zum Arzt gebracht und dort am Kinn genäht werden, weil er eine Schnittwunde davongetragen hatte. Auch einige Dresdner Fans wurden bei den Handgreiflichkeiten verletzt.

Fans rauben Kiosk aus und zerstören ihn

Was war passiert? Nach Beginn der zweiten Halbzeit, so schilderte es Dominik Salosnik von der Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberfranken den Dresdner Neuesten Nachrichten, hatte ein Ordner aus dem Gästeblock um Hilfe gerufen, als sich Fans der Dresdner untereinander stritten. Als die Bereitschaftspolizei mit einer Gruppe an Einsatzkräften anrückte, wurden die Beamten „massiv mit Schlägen und Tritten traktiert“, so Salosnik. So zogen sich die Polizisten zunächst zurück, um die Lage im Block zu deeskalieren. Die gewaltbereiten Fans hätten dann ein verschlossenes Blocktor am Ellrodtweg aufgebrochen und die Polizei weiter attackiert. Die habe das Tor aber halten können. Die Gewalttäter hätten dann aber einen nahen Cateringstand zerlegt. Vorher hätten sie die Kasse mit den Einnahmen in geschätzter Höhe von 5000 bis 10.000 Euro entwendet, die zerstörte Kasse und Teile des Imbissstandes als Wurfgeschosse gegen die Polizei eingesetzt. An dem Kiosk sei ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro entstanden, so Salosnik.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Stadiontoilette_Bayreuth

Bayreuth, 2.10.2022: EIn Blick in die mutmaßlich von Dresdner Fußballfans zerstörte Stadiontoilette in Bayreuth. Video: privat

Polizei sauer auf kriminelle Fans

„Wir sind sehr enttäuscht über diesen Zwischenfall“, sagte der Polizeisprecher. Man habe im Vorfeld alles getan, um einen reibungslosen Ablauf der letztlich von 8173 Zuschauern verfolgten Begegnung zu gewährleisten. Auch die SpVgg Bayreuth hatte die Gästefans sehr freundlich im Stadion willkommen geheißen, alles unternommen, für ein entspanntes Klima rund um das Spiel zu sorgen. Die Partie wurde sogar 15 Minuten später angepfiffen, damit die 1300 im Sonderzug aus Dresden verspätet am Bahnhof eingetroffenen Fans noch rechtzeitig ins Stadion kommen konnten. Leider tickten aber wieder einige der wohl bis zu 4000 Fans der Gastmannschaft aus und rückten damit ihren Verein einmal mehr in ein schlechtes Licht. Schon vorab hatte die sogenannte „aktive Fanszene“ mit einem Aufruf an alle Anhänger, in Bomberjacken zu erscheinen, für Unverständnis bei vielen Zeitgenossen gesorgt. Der Abmarsch der Fans nach Spielende verlief bis auf kleinere Reibereien indes ereignislos, berichtete die Polizei.

Polizei ermittelt nun wegen schweren Landfriedensbruchs

Die örtliche Kriminalpolizei hat nach Spielende sofort Ermittlungen in mehreren Fällen des schweren Landfriedensbruchs aufgenommen, teilte das Polizeipräsidium Oberfranken in einer Presseerklärung am Abend mit. Die Auswertung des getätigten Foto- und Videomaterials werde einige Zeit in Anspruch nehmen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Die Bayreuther bereiteten den Dresdner Fans einen stimmungsvollen Empfang, doch das wussten nicht alle der Gästeanhänger zu schätzen.

Die Bayreuther bereiteten den Dresdner Fans einen stimmungsvollen Empfang, doch das wussten nicht alle der Gästeanhänger zu schätzen.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken