Im Trainingslager in Bad Häring

Dynamo Dresden testet französischen Flügelflitzer

Alexandre Fressange kickte zuletzt für die B-Mannschaft des französischen Meisters Paris St. Germain.

Alexandre Fressange kickte zuletzt für die B-Mannschaft des französischen Meisters Paris St. Germain.

Dresden. Dynamo Dresden hat im Trainingslager in Bad Häring einen Probespieler begrüßt. Am Mittwochvormittag twitterten die Schwarz-Gelben, dass der 21-jährige Alexandre Fressange eingetroffen ist. Der Kameruner mit französischem Pass wurde bei Paris St. Germain ausgebildet und kickte zuletzt für die B-Mannschaft des französischen Meisters. Am Vormittag trainierte der 1,79 Meter große Flügelflitzer erstmals mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sprachbarriere könnte Integration erschweren

Das in der Gemeinde Trappes vor den Toren von Paris geborene Offensivtalent ist auf der rechten Außenseite beheimatet, wo Dynamo den Abgang von Morris Schröter zu beklagen hatte. Zudem spielte Fressange auch im zentralen Mittelfeld oder als Mittelstürmer. PSG-Trainer Thomas Tuchel, der 2018 bis 2020 Trainer des Topvereins aus Paris war, förderte ihn und führte ihn an die Elitetruppe aus der Ligue 1 heran.

Alexandre Fressange (r.) übte am Mittwochvormittag in Dynamos Trainingslager locker mit Co-Trainer Heiko Scholz (l.) und Fitnesstrainer Matthias Grahé.

Alexandre Fressange (r.) übte am Mittwochvormittag in Dynamos Trainingslager locker mit Co-Trainer Heiko Scholz (l.) und Fitnesstrainer Matthias Grahé.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ob Fressange von Dynamo verpflichtet wird, ist aber noch völlig offen. Da er zuletzt eine Weile verletzt gewesen sein soll, will man sich den Spieler genau anschauen, dann erst entscheiden, ob sich eine Verpflichtung lohnt, denn die müsste auch mit verschiedenen integrativen Maßnahmen einhergehen, da Fressange nur Französisch und etwas Englisch sprechen soll, eine andere Mentalität mitbringt. Was er sportlich drauf hat, das kann der Proband am Mittwochnachmittag ab 16 Uhr in Angerberg im Testspiel gegen den Zweitligisten 1. FC Heidenheim zeigen.

International erfahrenes Talent

Fressange kann sogar internationale Erfahrung vorweisen: Von 2018 bis 2020 war er für die Pariser U19 auch in zehn Partien der UEFA Youth League am Ball, wobei ihm ein Tor gelang. Zu überzeugen wusste er auch beim Premier League International Cup 2019/20 – mit drei Toren in drei Spielen gegen Bilbao, Wolverhampton und den FC Liverpool. Bereits 2018 kickte er als 17-Jähriger in einem Testspiel für Paris gegen den FC Bayern, als er es auf seiner Seite mit David Alaba zu tun hatte.

Laut Transfermarkt.de läuft Fressanges Vertrag bei PSG am Donnerstag, dem 30. Juni 2022, aus. Damit wäre auch keine Ablösesumme fällig. Nun liegt es an dem quirligen Angreifer, Trainer Markus Anfang und die anderen Verantwortlichen von seinen Qualitäten zu überzeugen.

Von Stefan Schramm

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.