Zweites Testspiel

Dynamo Dresden gewinnt beim VfB Auerbach mit 3:1

Neuzugang Dennis Borkowski (l.) spielte erstmals bei den Dresdnern mit.

Neuzugang Dennis Borkowski (l.) spielte erstmals bei den Dresdnern mit.

Auerbach. Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden hat auch sein zweites Testspiel in Vorbereitung auf die kommende Drittliga-Saison gewonnen. Die neuformierte Mannschaft von Trainer Markus Anfang setzte sich beim Regionalliga-Absteiger VfB Auerbach mit 3:1 (1:1) durch. Für die Dresdner Treffer sorgten vor 1190 Zuschauern Christoph Daferner (31.), Jong-min Seo (85.) und Jonas Saliger (89.).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der VfB ist gut vorbereitet

Die Gäste aus der Landeshauptstadt begannen im Stadion am Ziegeleiweg erneut ohne Patrick Weihrauch und Michael Akoto, die nach Verletzungen noch geschont werden. Anfang setzte dafür erstmals den erst am Donnerstag von RB Leipzig ausgeliehenen Angreifer Dennis Borkowski ein. Die Dresdner begannen einem 4-3-3-System, hatten zunächst aber ein paar Probleme die diszipliniert verteidigenden Vogtländer in Verlegenheit zu bringen. Der VfB, trainiert vom ehemaligen Dynamo-Co-Trainer Sven Köhler, hatte seine Mannschaft gut auf den Favoriten eingestellt. VfB-Routinier Marc-Philipp Zimmermann kam sogar zur ersten Chance des Spiels, als er Sven Müller im Dynamo-Tor mit einem scharfen Schuss zur ersten Parade zwang (11.). Dynamo-Torjäger Christoph Daferner hätte dann aber das 1:0 für die Dresdner besorgen können, setzte den Ball aber über das Tor der Gastgeber (15.).

Vogtländer gehen in Führung

Das beeindruckte den Fünftligisten aber nicht, der VfB suchte weiter seine Chance, bekam und nutzte sie: Der vom Chemnitzer FC geholte Jonas Dittrich überwand Müller zum 1:0 für den Außenseiter (21.). Das gefiel den Dresdnern gar nicht, sie erhöhten das Tempo und drängten auf den Ausgleich: Ransford-Yeboah Königsdörffer traf aber nur den Pfosten (25.). Dann bediente Daferner Julius Kade, der Maximilian Schlosser im VfB-Kasten zur Parade zwang (29.). Zwei Minuten später aber machte Daferner das 1:1, Innenverteidiger Kevin Ehlers hatte das Tor mit einem weiten Ball eingeleitet (31.). Auch das 2:1 war vor der Pause für Dynamo möglich, aber der weiter vom 1. FC Nürnberg umworbene Daferner traf aus der Drehung nur die Latte (38.).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Anfang wechselt in der Halbzeit durch

In der Halbzeitpause wechselte Anfang wie schon beim 21:0-Sieg gegen den Zuger SV komplett durch, brachte frische Leute, um allen Spielern eine Einsatzchance zu geben. Für den eingewechselten Innenverteidiger Kenny Weyh war verletzungsbedingt aber nach wenigen Minuten schon wieder Schluss. Der 17-Jährige konnte nicht weitermachen, musste raus, Max Kulke half nun in der Abwehr aus. Jonas Oehmichen aus der U19 kam neu ins Spiel und besetzte Kulkes Position im defensiven Mittelfeld. So richtig zwingend wurden die Dresdner vorn aber nur selten, denn die Auerbacher standen in der Abwehr sehr gut, ließen wenig zu. Die beste der raren Chancen für die Gäste hatte Jong-min Seo, als er den VfB-Keeper mit einem Fernschuss prüfte (60.).

Siegtreffer fällt spät

In der Schlussphase kamen die Auerbacher kaum noch aus ihrer Hälfte, doch Dynamo bemühte sich lange vergebens um den zweiten Treffer. Einmal marschierte Oliver Batista Meier auf und davon, doch der Ex-Münchner wurde noch am Abschluss gehindert (82.). Doch in der 85. Minute klappte es doch noch: Der Südkoreaner Seo traf flach zum 2:1. Kurz vor dem Ende erhöhte Jonas Saliger noch auf 3:1 (89.). Stefan Kutschke war auch noch an der Kugel und wurde zunächst als Torschütze angegeben, doch der Ball hatte schon vor dem letzten Kontakt die Linie überquert.

Dynamo, 1. Halbzeit: Müller – Lehmann, Ehlers, Knipping, Meier – Will – Borkowski, Kade – Königsdörffer, Daferner, Vlachodimos

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dynamo, 2. Halbzeit: Drljaca – Melichenko, Kammerknecht, Weyh (53. Oehmichen), Kühn – Kulke – Batista Meier, Seo, Saliger – Harres, Kutschke

Von Caroline Grossmann und Stefan Schramm

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.