Erleichterung bei der SGD

„Extrem wichtig“: Die Stimmen zum 3:1 von Dynamo Dresden in Oldenburg

Dynamo-Trainer Markus Anfang war mit der ersten Halbzeit seiner Mannschaft nicht einverstanden, mit der zweiten aber schon.

Dynamo-Trainer Markus Anfang war mit der ersten Halbzeit seiner Mannschaft nicht einverstanden, mit der zweiten aber schon.

Oldenburg. Zum Abschluss der Hinrunde hat Dynamo Dresden noch den siebenten Saisonsieg erkämpft. Nach einer lange enttäuschenden Vorstellung beim Aufsteiger VfB Oldenburg gewannen die Profis von Trainer Markus Anfang am Sonntagnachmittag an der Hunte mit 3:1 (0:1) und verbesserten sich auf den achten Tabellenplatz. Wir haben die Stimmen zum Spiel gesammelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dennis Borkowski (SG Dynamo Dresden): "Das war heute extrem wichtig. Das hat man dann auch beim Jubeln gesehen. Es war sehr erleichternd, dass wir das Spiel noch gedreht haben. Auf jeden Fall ein extrem wichtiger Sieg für uns. Es war sehr schön, mal wieder mit den Fans feiern zu können. Wir haben es sehr vermisst – und die Fans auch, denke ich. Es tut einfach gut, Tore zu machen, das Spiel zu gewinnen und dann mit den Fans zu feiern. Es gibt nichts Besseres. Bei meinem Tor habe ich einfach nur drauf gelauert, es war ein Konter, Ahmo hat ihn gut rüber gelegt, ich habe ihn einfach mitgenommen und mit links in die kurze Ecke geschossen. Zum Glück ging er rein."

Tim Knipping (SG Dynamo Dresden): "Der Sieg war sehr wichtig, da brauchen wir nicht drum herumreden. Jeder Sieg ist wichtig, aber gerade jetzt der, in der Situation, in der wir uns befinden, und nach dem unglücklichen Punkt, den wir letzte Woche geholt haben, war eine gute Antwort, vor allem nach der ersten Halbzeit. Da ist vieles schiefgelaufen. Ich glaube, dass wir in der ersten Halbzeit einfach die Grundtugenden missen lassen haben. Der Platz war jetzt nicht einfach bespielbar und Oldenburg hat gefühlt jeden Zweikampf und jeden zweiten Ball gewonnen. Da sind die nachgegangen, hatten dann ihre Torchancen und haben verdient 1:0 geführt. Ich glaube, da hätte es auch noch anders stehen können. Dann haben wir ein paar Sachen umgestellt und in der zweiten Halbzeit das gemacht, was Oldenburg in der ersten gemacht hat."

Dynamo Dresdens Ahmet Arslan jubelt nach dem Ausgleich zum 1:1. Insgesamt traf er zwei Mal.

Dynamo Dresdens Ahmet Arslan jubelt nach dem Ausgleich zum 1:1. Insgesamt traf er zwei Mal.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ahmet Arslan (SG Dynamo Dresden): "Das war ein sehr wichtiger Sieg. Wir haben jetzt lange genug gelitten. Nicht nur wir, sondern auch alle drumherum. Es tut einfach gut, wieder mal ein Spiel zu gewinnen. Für uns war es jetzt einfach mal wichtig, zu gewinnen. Ich bin froh, dass ich so beisteuern konnte. Aber im Grunde genommen war es mir egal, auch wenn der Drille heute zwei Tore gemacht hätte, als Torwart, wäre es mir scheißegal gewesen. Hauptsache, wir gewinnen. Beim ersten Tor habe ich mir gedacht, dass ich den Ball schon nach unten drücken muss, damit er ja nicht übers Tor fliegt, denn ich musste da schon volles Risiko gehen. Ich habe es so gelernt, dass ich dann versuche, den Ball nach unten zu drücken. Dass es dann so klappt, war natürlich super."

Markus Anfang (Trainer SG Dynamo Dresden): "Die erste Halbzeit war Oldenburg besser und hat mehr Zweikämpfe gewonnen. Wir sind nicht in unser Spiel reingekommen und dann in Rückstand geraten. Auch wenn es keiner war: Es zeigt eine gewisse Qualität, wenn man einen Freistoß so schießen kann. In der zweiten Halbzeit hab ich ne ganz andere Dresdner Mannschaft gesehen. Wir haben in der Halbzeitpause ein bisschen intensiver miteinander geredet. Mich freut, wie wir die Tore geschossen haben. Da waren schöne Kombinationen dabei. Am Ende haben wir verdient gewonnen."

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen