Stimmen zum Spiel

Dynamo Dresden besiegt den Halleschen FC: Die Stimmen zum Spiel

90 Minuten Mann gegen Mann: Halles Timur Gayret und Dynamo-Kapitän Tim Knipping (r.) liefern sich einen Zweikampf um den Ball.

90 Minuten Mann gegen Mann: Halles Timur Gayret und Dynamo-Kapitän Tim Knipping (r.) liefern sich einen Zweikampf um den Ball.

Halle/Saale. Dynamo gewinnt mit 2:0 in Halle. Wir haben die Stimmen der Beteiligten eingefangen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ralf Becker (Dynamos Sport-Geschäftsführer): Wir sind jetzt einfach froh, dass sich das Thema Sieglosserie mit dem Sieg heute erledigt hat. Das Thema ist jetzt durch und es wird keiner mehr davon reden. Jetzt geht es von vorne los. Wir freuen uns heute über den Sieg, aber es gibt natürlich noch ein paar Dinge, bei denen wir den Anspruch haben, das besser zu machen. Am Mittwoch wollen wir nachlegen.

Yannick Stark (Spieler Dynamo Dresden): Das ist ein schönes Gefühl, es tut gut, endlich mal wieder vor den Fans zu stehen, mit denen zu feiern und ein bisschen Partymusik in der Kabine zu hören. Das ist Balsam für die Seele und war sehr wichtig. Die Leistung in den letzten Spielen war auch nicht verkehrt, es hat aber immer ein bisschen gefehlt und von daher tut es extrem gut, dass wir heute hier einen Sieg geholt haben. Das ist auch sehr wichtig für die Fans. Wir wollen jetzt eine sehr gute englische Woche spielen und das war jetzt ein gelungener Start dazu.

Patrick Weihrauch (Spieler Dynamo Dresden): Das ist ein schönes Gefühl, auf das wir eine lange Zeit warten mussten. Sehr schön, auch mit meinem Tor. Darauf haben wir jetzt alle gewartet, vor allem die, die letztes Jahr auch da waren. Das ist ein sehr, sehr schönes Gefühl – und mit dem fahren wir jetzt auch gerne nach Hause. Das Tor tut mir persönlich mindestens genauso gut wie der Sieg. Extrem freut es mich natürlich für die Mannschaft, wir haben die ganze Vorbereitung darauf hingearbeitet, dass wir solche Siege einfahren – und das haben wir jetzt auch gemacht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tim Knipping (Spieler Dynamo Dresden): Heute ist natürlich ein besonderer Tag. Wir mussten lang genug warten, jetzt ist diese Scheißserie endlich vorbei – und darüber wird auch keiner mehr sprechen. Von daher genießen wir das heute mal, wissen aber auch, dass jetzt eine englische Woche ansteht. Da ist unser Ziel, die volle Punktausbeute zu holen, deshalb: Heute freuen, genießen, aber morgen geht es weiter. Wichtig war, dass das Spiel heute über Wille, Leidenschaft und Einsatz entschieden wird. Ich glaube, das hat die Mannschaft heute gut angenommen.

Von Caroline Grossmann

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.