3. Liga

Dynamo Dresden beginnt gegen Ingolstadt mit drei Neuen in der Startelf

Das Stadion füllt sich, die Fans hoffen auf einen Heimsieg gegen den FC Ingolstadt.

Das Stadion füllt sich, die Fans hoffen auf einen Heimsieg gegen den FC Ingolstadt.

Dresden. Im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt (Anpfiff 14 Uhr) kann Dynamo Dresden nicht auf die beim 1:0-Sieg in Duisburg erfolgreiche Startelf vertrauen. Wegen diverser Verletzungen und Krankheiten muss Trainer Markus Anfang seine erste Formation auf drei Positionen umbauen. So rücken Akagi Gogia, Patrick Weihrauch und Kyrylo Melichenko neu in die Mannschaft, sie ersetzen Niklas Hauptmann (Entzündung im Fuß), Ahmet Arslan (Infekt) und Michael Akoto (Schädel-Hirn-Trauma), die in dieser Woche allesamt nicht trainieren konnten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Testroet in der Ingolstädter Startelf

Fraglich war auch der Einsatz von Paul Will (Adduktorenprobleme), doch der Mittelfeldspieler meldete sich einsatzbereit. Er muss vor der Abwehr aufräumen, die wie zuletzt Tim Knipping, Claudio Kammerknecht und Kevin Ehlers bilden. Im Tor steht wieder Stefan Drljaca, der zuletzt dreimal ohne Gegentor blieb und das auch diesmal vorhat, obwohl die Ingolstädter mit den Ex-Dynamos Pascal Testroet (31) und Patrick Schmidt (29) erfahrene und torgefährliche Stürmer in ihren Reihen haben. Schmidt bleibt aber zunächst auf der Bank, Testroet steht in der Startelf.

Gogia erstmals seit seinem Comeback in Dresden in der Startelf

Gespannt darf man sein, wie Dynamo die Veränderungen im Mittelfeld verkraftet, wo Gogia und Weihrauch die Achterpositionen besetzen dürften, während Melichenko die rechte Außenbahn beackern dürfte. Für Gogia wird es das erste Spiel seit seinem Comeback in Dresden, das er von Beginn an bestreiten darf. Vorn spielen derweil wieder Stefan Kutschke und Dennis Borkowski. Besonders für Kutschke wird es ein emotionales Spiel, denn der 33-Jährige kickte bis zum Sommer fünf Jahre lang für die „Schanzer“, war dort auch zeitweise Kapitän, ehe er nach dem Abstieg der Oberbayern nach Hause zurückkehrte.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen