Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Icespeedway

Drift on Ice: Ronny Weis gewinnt Dresdner Rennen um Pro-Tec-Cup

Ronny Weis (MC Eis-Drifters Meißen) vor dem Tschechen Zdenek Holub und dem dänischen Gesamt-Vierten Jacob Bukhave (v. l.).

Ronny Weis (MC Eis-Drifters Meißen) vor dem Tschechen Zdenek Holub und dem dänischen Gesamt-Vierten Jacob Bukhave (v. l.).

Dresden. Ronny Weis vom MC Eis-Drifters Meißen im ADAC hat am Sonntag in der Dresdner Energieverbund-Arena den vierten und finalen Renntag um den Drift-on-Ice-Pro-Tec-Cup gewonnen. Er setzte sich auf seiner 500-ccm-Maschine vor seinem Vereinskameraden Richard Geyer und dem Russen Sergej Malyschew vom MC Mecklenburgring Parchim durch. Rund 700 Zuschauer in der gut besuchten Eishalle sahen spannende Läufe auch in den anderen Wettbewerben. Der deutsche Meister Ilja Mademann gewann die Quadrennen (750 ccm), Nachwuchsfahrer Valentino Scheibe vom MC Eis-Drifters Meißen hatte bei den Eisspeedway-Junioren (50 ccm) die Nase vorn.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tags zuvor waren die Fahrer noch in der Chemnitzer Eishalle zum dritten Event des Pro-Tec-Cups an den Start gegangen. Dort siegte Richard Geyer vor Sergej Malyschew und Ronny Weis. Geyer krönte sich damit mit 37 Punkten knapp vor Ronny Weis (36) zum Gesamtsieger des diesjährigen Pro-Tec-Cups. Dritter wurde Sergej Malyschew, Rang vier in der Endabrechnung belegt der Däne Jacob Bukhave.

Von Stefan Schramm

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen