Basketball: Pro A

Dresden Titans verlängern mit Arne Wendler

Arne Wendler hat bei den Titans ein neues Arbeitspapier unterschrieben.

Arne Wendler hat bei den Titans ein neues Arbeitspapier unterschrieben.

Dresden. Der Trainer hat verlängert, der Kapitän bleibt, der Spielmacher auch – und nun können die Dresden Titans auch den Verbleib von Forward Arne Wendler vermelden. Der 23 Jahre alte Flügelspieler geht damit bereits in seine vierte Saison mit den "Titanen", die im kommenden Jahr bekanntlich in der Pro A antreten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der zweithöchsten deutschen Spielklasse hat Wendler schon gespielt: von 2016 bis 2018 mit den Chemnitz Niners. Nach seinem Engagement in Westsachsen zog es den gebürtigen Chemnitzer 2018 vor allem des Studiums wegen nach Dresden, wo er in der abgelaufenen Pro-B-Saison einer der Leistungsträger war und großen Anteil am Aufstieg und am Gewinn der Meisterschaft hatte. Seine Wurfquoten gerade in den Play-offs waren beachtlich: knapp 56 Prozent aus dem Feld, 36 Prozent von der Dreipunktlinie.

Lesen Sie auch

Trainer Fabian Strauß weiß die Qualitäten Wendlers durchaus zu schätzen: „Über die letzten drei Saisons ist bei Arne eine klare Entwicklung hin zum Starter erkennbar gewesen. Immer wieder hat er aufblitzen lassen, dass er in Spielen Verantwortung übernehmen kann. Ich hoffe, dass Arne sich defensiv wie offensiv weiterentwickelt, weiter aggressiv bleibt und das in ihm schlummernde Talent noch häufiger abruft. Dann werden wir mit unserem ,Schweizer Taschenmesser‘ auch in der Pro A viel Freude haben.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der als Allzweckwaffe Gepriesene ist froh, dass er weiter bei den Titans spielen kann, denn nach dem Bachelor will er in Dresden auch seinen Master in Verkehrswirtschaft machen: „Nach der rundum gelungenen Zusammenarbeit über die letzten Jahre bin ich mit den Titans schnell zusammengekommen. Die Entscheidung zu verlängern fiel mir auch durch mein Studium sehr leicht. Sportlich freue ich mich über meine Rückkehr in die Pro A. Ich will dort meine Entwicklung der letzten Jahre bestätigen und freue mich auf die Herausforderung. Als Team werden wir dann hoffentlich wieder gute Heimspiele abliefern und die Fans begeistern.“

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen