Spieler bestreitet Vorwürfe

Anklage wegen Vergewaltigung: NFL-Club Buffalo Bills feuert Matt Araiza

Matt Araiza ist wegen Vergewaltigung angeklagt.

Matt Araiza ist wegen Vergewaltigung angeklagt.

Die National Football League (NFL) wird erneut von einem möglichen Fall sexueller Gewalt erschüttert. Die Buffalo Bills haben ihren Profispieler Matt Araiza entlassen und reagieren damit auf die Vorwürfe der Staats­anwalt­schaft gegen den 22‑Jährigen. Ihm wird vorgeworfen, gemeinsam mit zwei anderen Männern im vergangenen Oktober ein 17‑jähriges Mädchen auf einer Party am Campus seiner damaliger Universität vergewaltigt zu haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die drei Männer stehen wegen Vergewaltigung, geschlechts­spezifischer Gewalt und Freiheits­beraubung vor Gericht. Am Samstag­nachmittag hatte der Verein den Spieler über die Trennung informiert. Nach Angaben des Vereinsmanagers Brandon Beane habe Araiza verständnisvoll auf den Schritt reagiert. „Das ist größer als Football. Lasst uns einen Schritt zurücktreten und ihn sich um die Angelegenheit kümmern“, so Beane.

Laut Anklage soll Araiza im Oktober eingeräumt haben, mit der minder­jährigen Frau Sex gehabt und ihr empfohlen zu haben, sich auf Geschlechts­krankheiten testen zu lassen. Nachdem dann jedoch der Vorwurf der Vergewaltigung im Raum stand, soll der NFL-Spieler erklärt haben, sich nicht mehr an die Geschehnisse jener Nacht erinnern zu können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 22‑Jährige NFL-Profi bestreitet in einer Mitteilung, die 17‑Jährige vergewaltigt zu haben. Der Vorfall habe sich nicht so ereignet wie in der Anklage beschrieben. „Ich freue mich darauf, den Sachverhalt schnell richtigzustellen“, teilte Araiza mit. „ESPN“ zitiert seinen Anwalt, der die Anschuldigungen als „falsch“ bezeichnete. Er hoffe, dass sein Mandant „bald wieder in der NFL spielen kann“.

Zuvor gab es bereits einen Skandal in der NFL um den Quarterback der Cleveland Browns, Deshaun Watson, der mehrere Masseurinnen sexuell missbraucht haben soll und daher für elf Spiele gesperrt wurde.

RND/scs

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Sport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken