Menü
Anmelden
Wetter wolkig
15°/ 7° wolkig
Thema Silicon Saxony

Silicon Saxony

Der Stand des Vereins Silicon Saxony e.V. auf der Semicon Europa 2010 in Dresden. / dpa

"Silicon Saxony": Unter diesem Namen vermarktet ein Verband die Dresdner bzw. die sächsische Halbleiterindustrie mitsamt zahlreichen Unternemen aus verwandten Technologiebranchen. „Silicon Saxony“ ist Europas größter Mikroelektronik-Cluster und der fünftgrößte auf der Welt.

Zum Verband gehören unter anderem das Nanoelektronik Zentrum Dresden, Novaled, Comarch, Preh Car, Saxonia Systems, Siemens, mehrere Fraunhofer-Institute, T-Systems Multimedia Solutions, mehrere Lehrstühle und Institute der TU Dresden, das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf, Globalfoundries, die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) und Infineon Technologies Dresden.

Alle Artikel zu Silicon Saxony

Vor der Landtagswahl haben der Verein Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen sowie der Branchenverband Silicon Saxony zur Diskussion eingeladen. Die Spitzenkandidaten der Parteien stellen sich Fragen der Wirtschaft.

12.08.2019

Ein Jahr nach der Grundstein-Legung wächst die Bosch-Fabrik in Dresden. Die ersten Mitarbeiter wollen Weihnachten einziehen. Die Großbaustelle ist die größte Einzelinvestition der Firmengeschichte.

02.07.2019

Am Dienstag treffen sich zum „Silicon Saxony Day“ im Flughafen Dresden Akteure aus der deutschen Hochtechnologie-Szene. Google-Experte Alexander Krock skizziert im DNN-Interview wichtige Trends.

18.06.2019
Lokales

Chefwechsel in Dresdner Behörde - Thomas Wünsche verlässt Arbeitsagentur Dresden

Thomas Wünsche hört nach 19 Jahren als Chef der Arbeitsagentur Dresden auf. Jobvermittlung hat der studierte Patentingenieur schon seit 1991 betrieben. Als er in den Wendewirren anfing, gab es kaum Arbeit und zu viele Fachkräfte. Heute ist es umgekehrt. Eine Erfolgsgeschichte?

28.05.2019
Lokales

Oberbürgermeister Hilbert lotet Verbindung nach Vietnam aus - Gehen Dresden und das vietnamesischen Hue Städtepartnerschaft ein?

Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) hat auf seiner jüngsten Asien-Reise die alte Kaiserresidenz Hue in Zentralvietnam besucht, um eine mögliche Partnerschaft zwischen beiden Kommunen auszuloten. Auch der deutsche Botschafter in Vietnam dränge auf solche eine Städtepartnerschaft.

28.03.2019

Das „Forschungslabor Mikroelektronik Dresden für rekonfigurierbare Elektronik“ (ForLab DCST) der TU Dresden wird mit über 5,5 Millionen Euro vom Bund gefördert. Hier werden Anlagen zur Herstellung von Schaltungen aus Nanodrähten aufgebaut, in welchen die Schaltungsfunktion während des Betriebes verändert werden kann.

06.02.2019

1893 – und zwar am 8. September – erschien in Dresden zum ersten Mal die Tageszeitung „Neueste Nachrichten“. Nur wenig später wurde sie in „Dresdner Neueste Nachrichten“ umbenannt. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass, zurückzuschauen in die Geschichte Dresdens, Deutschlands und der Welt. Heute widmen wir uns dem Jahr 1988.

05.12.2018

Frank Bösenberg wird neuer Geschäftsführer von „Silicon Saxony“. Das haben die Verbandsmitglieder auf ihrer jüngsten Versammlung beschlossen. Der Bauingenieur löst die langjährige Chefin und Physikerin Gitta Haupold ab, die den sächsischen Hightech-Branchenverband vor knapp 20 Jahren mitgegründet hatte.

29.11.2018

Fast 20 Jahre nach den umstrittenen Vorgängen um subventionierte Qualifizierungsmaßnahmen im Umfeld des Mikroelektronikherstellers ZMD in Dresden und der Fahrzeugtechnikfirma Sachsenring in Zwickau sind damit noch immer Richter beschäftigt. Jetzt gibt es einen Schlussstrich und ein schlechtes Zeugnis für die Ermittler.

23.08.2018

Es handelt sich um einen der größten Wirtschaftsskandale in Sachsen. Vor Jahren standen hohe Beamte des Wirtschaftsministeriums deshalb schon vor Gericht. Jetzt geht das juristische Nachspiel in eine neue Runde.

19.08.2018
1 2 3 4 5 6

Bilder zu: Silicon Saxony