Ab 2. Mai

Neuseeland macht auf: Das sind die Regeln für Reisende

Reisende aus Deutschland dürfen ab Mai wieder in Neuseeland einreisen und wandern.

Neuseeland ist bekannt für viel Natur mit mächtigen Gebirgen und nebelverhangenen Fjorden, die zum Teil als Kulisse für die Filmsaga „Herr der Ringe“ dienten. Das Land ist aber auch eines der Länder weltweit, welche die Grenzen in der Corona-Pandemie am längsten geschlossen hielten. Ab sofort empfängt Neuseeland aber wieder internationale Reisende.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Land öffnete sich dabei Schritt für Schritt: Bereits Mitte April erlaubte Neuseelands Regierung Reisenden aus Australien wieder den Zutritt. Seit dem 2. Mai dürfen nun Urlauberinnen und Urlauber aus Deutschland sowie 59 weiteren visabefreiten Ländern (visa-waiver countries) wie Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA einreisen. Ab Juli sollen die Grenzen für Inhaberinnen und Inhaber eines akkreditierten Arbeitgeber-Arbeitsvisums (AEWV) geöffnet und ab Oktober wieder Besucher- und Studentenvisa ausgestellt werden.

Diese Einreiseregeln müssen Reisende in Neuseeland erfüllen

Voraussetzung für die Reise ist für alle Menschen ab 16 Jahren eine vollständige Impfung mit einem in Deutschland zugelassenen Impfstoff. Auch die Einmalimpfung mit dem Johnson & Johnson-Vakzin berechtigt zur Einreise. Eine dritte Auffrischungsimpfung wird nicht verlangt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Außerdem müssen Reisende einen Corona-Test nachweisen. Ein PCR-Test darf nicht älter als 48 Stunden sein, ein Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden. Auch eine Reiseerklärung muss ausgefüllt werden, um einen Traveller Pass zu erhalten, den es beim Check-in am Flughafen und beim Zoll bei der Ankunft in Neuseeland vorzuzeigen gilt. Beim Zoll erhalten Touristinnen und Touristen dann ein Schnelltest-Kit als Willkommenspaket, mit dem sie sich am ersten und fünften Tag testen müssen. Nur Kinder unter sechs Monaten sind von der Testpflicht ausgeschlossen.

Neuseeland öffnet für Reisende aus Deutschland.

Neuseeland öffnet für Reisende aus Deutschland.

Work and Travel in Neuseeland: Das müssen Interessierte beachten

Wer einen „Work and Travel“-Aufenthalt in Neuseeland plant, muss ebenfalls vollständig geimpft sein. Bewerbungen für ein solches Visum sind seit Mitte März möglich. Vergeben wird es an junge Erwachsene zwischen 18 und 30 Jahren. Sie dürfen dann für maximal zwölf Monate durch das Land Reisen und Arbeiten. Gestattet sind kurze befristete Jobs. Ein Rückflugticket oder das nötige Geld dafür auf dem Konto müssen vorhanden sein. Für das Leben vor Ort muss zudem ein Nachweis von umgerechnet 2600 Euro (4200 NZD) auf dem Konto erbracht werden sowie 170 Euro (280 NZD) für die Visagebühren.

RND/bv

Mehr aus Reise

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.