Unterwegs in Deutschland

App lässt jetzt braune Autobahntafeln in Bayern sprechen

Während der Fahrt die Sehenswürdigkeiten Bayerns kennenlernen: Die braunen Schilder am Straßenrand machen es jetzt auch akustisch möglich.

Während der Fahrt die Sehenswürdigkeiten Bayerns kennenlernen: Die braunen Schilder am Straßenrand machen es jetzt auch akustisch möglich.

Weißes Bild auf braunem Grund, darunter die Beschriftung in dicken Lettern: Mehr als 3400 dieser Schilder stehen an den Autobahnen in Deutschland. Sie zeigen touristische Höhepunkte für einen Abstecher von der Autobahn. In Bayern können die Tafeln jetzt mehr als auf Ausflugstipps hinweisen. Die Bayern Tourismus Marketing GmbH hat ihnen das Sprechen beigebracht: direkt bei der Fahrt, und zwar über eine App oder bald auch über das Navi.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Mit der Audio-App ‚Erlebnisguide‘ können sich Reisende genau anhören, was es mit den Orten, diesen ‚Points of Interest‘, auf sich hat, warum sich ein Besuch lohnt und welche Geschichten es dort zu erzählen gibt“, erklärt Barbara Radomski, Geschäftsführerin der Bayern Tourismus Marketing GmbH.

Das Ganze findet live während der Autofahrt statt. Ihre Geschichte erzählen die Tafeln entlang der 2500 bayerischen Autobahnkilometer genau dann, wenn man an ihnen vorbeifährt. „Die Hör- und Textbeiträge versorgen die Reisenden mit Information und Inspiration, spannenden Geschichten und abwechslungsreichen Anregungen“, sagt Radomski.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Um die Audioinformationen anzuhören, laden sich Interessierte die App „Maqnify Erlebnisguide“ herunter und schalten dort vor Fahrtantritt den Livemodus ein.

Bayern bringt den braunen Schildern sprechen bei: Während der Fahrt können Autofahrerinnen und Autofahrer sich über eine App mit Informationen versorgen lassen.

Bayern bringt den braunen Schildern sprechen bei: Während der Fahrt können Autofahrerinnen und Autofahrer sich über eine App mit Informationen versorgen lassen.

Und: „Zukünftig sollen auch weiterführende Informationen wie Parkplatzauslastungen oder Veranstaltungshighlights für Autofahrerinnen und -fahrer ausgespielt werden, um die komplette Reise zu begleiten.“ Darüber hinaus kann die App schon vorab zur Reiseplanung genutzt werden.

Bayern ist Schilderspitzenreiter in Deutschland

Für die Zukunft plant die Bayern Tourismus Marketing GmbH, die Infos aus der App direkt in den Autos verfügbar zu machen. Dafür sollen die Funktionen zum Beispiel in die Onboard-Navigationssysteme eingebunden werden.

In Bayern bekommen Fahrerinnen und Fahrer viel auf die Ohren, denn mit insgesamt 849 der braunen Schildern hat sich der Freistaat gemessen an der Anzahl die Spitzenposition unter allen Bundesländern in Deutschland gesichert. Allein an einer der wohl meistgenutzten Routen in Bayern, der A 8 von München Richtung Salzburg, stehen nach Zählung der Autobahndirektion Südbayern knapp 30 Tafeln. Auf den Schildern sind Sehenswürdigkeiten, Welterbestätte, besondere Landschaften oder historische Orte abgebildet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nutzbar ist die „Maqnify Erlebnisguide“-App derzeit ebenfalls in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen.

RND/vh

Mehr aus Reise

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken