31-Jährige wollte in den USA bleiben

Wird Hochstaplerin Anna Sorokin nächste Woche nach Deutschland abgeschoben?

Die deutsche Hochstaplerin Anna Sorokin in einem Gerichtssaal in New York.

Die deutsche Hochstaplerin Anna Sorokin in einem Gerichtssaal in New York.

Die aus der Netflix-Serie „Inventing Anna“ weltbekannt gewordene deutsche Hochstaplerin Anna Sorokin soll aus den USA nach Deutschland abgeschoben werden. Das berichtet der „Spiegel“ am Freitag. Demnach soll sie schon kommende Woche von der US-Einwanderungsbehörde ICE mit einem Linienflug von New York nach Deutschland überführt werden. Begleitet werden soll die 31-Jährige von US-Beamten, die bis zur Landung an ihrer Seite bleiben. Eine offizielle Bestätigung gibt es bislang aber nicht – auch Sorokin selbst hat sich bislang nicht zu Wort gemeldet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sorokin war in den USA von einem New Yorker Gericht zu einer Haftstrafe von vier bis zwölf Jahren wegen Betrugs verurteilt worden. Wegen guter Führung wurde sie Anfang 2021 vorzeitig entlassen. Zwei Monate später wurde sie wieder festgenommen und sollte abgeschoben werden. Offenbar kommt es jetzt erst dazu, weil sich Sorokin gegen die Abschiebung wehrte und in den USA bleiben wollte. In Deutschland droht Sorokin keine strafrechtliche Verfolgung, da nichts gegen sie vorliegt.

Sorokin mit Corona infiziert

Zuletzt hatte sie sich in US-Haft mit dem Coronavirus infiziert. Die Schuld daran gab sie den US-Behörden und hatte Klage eingereicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Insgesamt 275.000 Dollar gestohlen

Sorokin, die im deutschen Eschweiler aufwuchs, hatte sich unter dem Namen Anna Delvey in die High Society von Manhattan gedrängt. Die Staatsanwaltschaft warf ihr im Prozess im Jahr 2019 vor, insgesamt rund 275.000 Dollar gestohlen zu haben.

RND/nis

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen