Schmuck weiterhin verschwunden

Keine Spur von Einbrechern bei Verona Pooth: „Das macht mich einfach wütend“

TV-Moderatorin Verona Pooth.

TV-Moderatorin Verona Pooth.

Düsseldorf. Der spektakuläre Einbruch in die Villa von TV-Moderatorin Verona Pooth an Heiligabend 2021 hat für Schlagzeilen gesorgt, jetzt teilten die Ermittler mit, dass die Ermittlungen eingestellt wurden – die Täter konnten laut Düsseldorfer Staatsanwaltschaft nicht identifiziert werden. Die 54-Jährige sei deshalb „sehr niedergeschlagen“, wie sie der „Bild“-Zeitung sagte. „Es macht mich einfach wütend, dass diese kriminelle Bande unbestraft davonkommen soll.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von der Beute – darunter auch Pooths Hochzeitsschmuck – fehlt weiter jede Spur. „Bis jetzt hat meine Versicherung mir einen großen Teil der Schadenssumme zurückgezahlt, aber ich kämpfe täglich um die noch offene Summe“, sagte die TV-Moderatorin. „An diesem Punkt glaube ich einfach an Gerechtigkeit – ich hoffe, ich werde nicht enttäuscht.“

„Ich werde nicht aufgeben“

Zumindest für Verona Pooth ist der Fall auch noch nicht abgeschlossen, sie werde privat weiter ermitteln. „Ich werde nicht aufgeben. Der Wunsch, meinen Schmuck, der mit so vielen Erinnerungen verbunden ist, wiederzubekommen, ist unendlich groß.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie Überwachungsaufnahmen nahelegen, die Pooth nach dem Einbruch selbst publik gemacht hatte, waren vier Täter an dem Coup an Heiligabend 2021 im Düsseldorfer Vorort Meerbusch beteiligt. Die Unbekannten nahmen unter anderem den Tresor mit, den sie in Pooths Kleinwagen verfrachteten – und damit verschwanden.

RND/seb/dpa

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen