Comedian bei „Let’s Dance“

Oliver Pocher über Schlag ins Gesicht: „An Hinter­hältigkeit und Feigheit nicht zu überbieten“

Oliver Pocher am Freitag­abend bei der RTL-Tanz­show „Let’s Dance“.

TV-Moderator Oliver Pocher ist nach dem Schlag gegen seinen Kopf am Rande eines Box­kampfes in Dortmund auf dem Weg der Besserung. „Mir geht’s total in Ordnung“, sagte der 44-Jährige am späten Freitag­abend im Anschluss an die RTL-Tanz­show „Let’s Dance“ in Köln. Über den Angriff am vergangenen Samstag sagte der Comedian: „Das ist an Hinter­hältigkeit und Feigheit nicht zu überbieten. Das ist eine Straftat.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Pocher war bei einem Box­kampf von Felix Sturm in Dortmund attackiert worden. Auf Videos ist zu sehen, wie der Bochumer Rapper Fat Comedy auf den Komiker in der ersten Publikums­reihe zugeht und ihm gegen den Kopf schlägt.

Es sei „eine sehr intensive Woche“ gewesen, sagte Pocher im Gespräch mit RTL-Moderatorin Frauke Ludowig. Er habe wegen eines Gehör­verlusts einige Arzt­besuche hinter sich, „das war heftig“. In einem Instagram-Video am Dienstag hatte er berichtet, dass ihm „irreparable Schäden“ drohten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch seine Frau Amira Pocher, die Teilnehmerin bei „Let’s Dance“ ist, hat der Angriff mitgenommen, wie sie nach der Live­show am Freitag betonte. Sie habe bereits am Morgen nach dem Vorfall mit dem Training weiter­machen müssen, „das war eine psychisch sehr anstrengende Woche. Das auszublenden ging nicht.“

RND/seb/dpa

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.