„Nonbinär“: Demi Lovato sieht sich weder als Frau noch als Mann

Die amerikanische Sängerin Demi Lovato bezeichnet sich als nonbinär.

Die amerikanische Sängerin Demi Lovato bezeichnet sich als nonbinär.

Los Angeles. Film- und Popstar Demi Lovato (28) hat sich als nonbinär geoutet. Das heißt, Lovato sieht sich weder als Frau noch als Mann. Die bisherigen Bezeichnungen Amerikanerin, Schauspielerin oder Sängerin passen demnach nicht mehr. „Ich bin stolz, euch wissen zu lassen, dass ich mich als nonbinär identifiziere und nun offiziell meine Pronomen zu „they/them“ ändere“, teilte Lovato in einem Video bei Instagram mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Im Deutschen hat sich – anders als im Englischen – diese sprachliche Regelung im Zuge der Genderdebatte mit Angaben über genderneutrale Pronomen für die eigene Person bislang nicht so verbreitet wie etwa in den USA oder Großbritannien. Schon 2019 sagte etwa Popstar Sam Smith, er sehe sich als „non-binary“. „Gender“ steht für die soziale Geschlechtsidentität und meint vor allem die Selbstwahrnehmung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Dies öffentlich mitzuteilen führt mich auf ein anderes Level der Angreifbarkeit und Verletzlichkeit“, sagte Lovato. „Ich tue das für die, die bislang nicht in der Lage waren, ihrer Umgebung mitzuteilen, wer sie wirklich sind.“ Lovato ermunterte dazu, seine eigene Wahrheit zu leben. Lovato betonte, jetzt keine Expertin und kein Experte und nun auch keine Sprecherin und kein Sprecher für alle Menschen zu sein, die so ähnlich fühlten.

RND/dpa

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen