NBA-Legende Charles Barkley: „Wer sich nicht impfen lässt, ist ein Arschloch“

Der frühere Basketballprofi Charles Barkley.

Der frühere Basketballprofi Charles Barkley.

Die NBA-Legende Charles Barkley kritisiert Menschen, die sich nicht gegen das Coronavirus impfen lassen wollen. „Ich bin geimpft. Jeder sollte geimpft werden“, erklärt er, wie unter anderem CNBC berichtet. Der 58-Jährige findet noch deutlichere Worte: „Wer sich nicht impfen lässt, ist ein Arschloch.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Barkley fordert, dass sich alle Spieler der großen US-Sportligen impfen lassen müssten. „Können Sie sich vorstellen, dass diese Jungs, die nicht geimpft sind, die Kinder, Ehefrauen, Freundinnen, Mütter und Väter anstecken und sie wegen unnötigem Verschwörungsmist sterben?“, sagt Barkley. „Ich glaube, das wäre tragisch.“

Bis zu 80 Prozent der NFL-Spieler, 90 Prozent der NBA-Spieler und 85 Prozent der MLB-Spieler haben Berichten zufolge mindestens die erste Impfdosis gegen Covid-19 erhalten. Es gibt allerdings Spieler und Trainer, die sich öffentlich weigern, sich impfen zu lassen, was in den USA für große Diskussionen sorgt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/nis

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen