Motsi Mabuse über After-Baby-Bodys: „Der Körper einer Frau geht nur sie selbst was an“

Motsi Mabuse (40) findet, dass sich Frauen niemals für ihren Körper schämen sollten.

Motsi Mabuse (40) findet, dass sich Frauen niemals für ihren Körper schämen sollten.

Wenn es um den enormen Druck geht, der von der Öffentlichkeit vielfach auf Promifrauen ausgeübt wird, die gerade erst ein Kind zur Welt gebracht haben, hat „Let‘s Dance“- Jurorin Motsi Mabuse eine klare Meinung: „Der Körper einer Frau geht nur sie selbst was an“, sagt sie gegenüber der „Bunten“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In einem Gespräch mit dem Magazin geht die Mutter einer dreijährigen Tochter mit den Kritikern von After-Baby-Bodys ins Gericht – aus Sicht der gebürtigen Südafrikanerin sollte es der Frau selbst überlassen bleiben, ob sie etwas an ihrem Körper ändern wolle oder nicht.

Mabuse: „Nicht mehr so athletisch wie früher, aber mental und körperlich fitter denn je“

„Warum ist ein After-Baby-Body überhaupt ein Thema?“, fragt sich Mabuse demnach. Sie selbst habe ein halbes Leben lang „Size Zero“ getragen. „Jetzt bin ich Mutter, 40 Jahre alt und Unternehmerin. Vielleicht nicht mehr so athletisch wie früher, aber mental und körperlich fitter denn je.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/jlo

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken