„Ich bin immer noch präsent“ – Lana Del Rey deaktiviert alle ihre Social-Media-Kanäle

Lana Del Rey kommt zu der Verleihung der 60. Grammy Awards im Madison Square Garden (Archivbild).

Lana Del Rey kommt zu der Verleihung der 60. Grammy Awards im Madison Square Garden (Archivbild).

„Ich bin immer noch präsent und liebe, was ich tue“, sagt die US-amerikanische Sängerin am Samstag in einem Video auf Instagram, in dem sie ankündigt, all ihre Social-Media-Kanäle zu deaktivieren. Zu diesem Zeitpunkt folgen der sechsfachen Grammy-Award-Nominierten 20,7 Millionen Follower auf der Plattform. Am Sonntagnachmittag macht Del Rey diese Ankündigung wahr und deaktiviert alle ihre Konten, wie People berichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sie habe „so viele andere Interessen und andere Jobs (...), die Privatsphäre und Transparenz erfordern“, erklärt Del Rey in ihrem letzten Video. Die 36-Jährige bedankte sich jedoch für „all die Unterstützung“ bei ihren Fans und fügte hinzu, dass sie derzeit immer noch an ihrem kommenden achten Album „Blue Banisters“ arbeite sowie an Kurzgedichtbüchern und Spoken-Word-Alben. Sie finde es „wichtig, gesehen zu werden“, betont aber auch ihr Bedürfnis nach mehr Privatsphäre: „Im Moment denke ich, dass ich meinen Kreis ein wenig enger halten und andere Fähigkeiten und Interessen weiterentwickeln werde“, sagt die Sängerin. Beim Abschied machte Del Rey ein Friedenszeichen.

Mehr Bedürfnis nach Privatsphäre

Ob der wahre Grund für Del Reys Bedürfnis nach weniger Öffentlichkeit wirklich ihre Arbeit ist, bleibt offen. Zuletzt hatte die US-Amerikanerin online Kritik darüber geäußert, dass viele Künstlerinnen wie Beyoncé oder Cardi B für ihr „Sexysein“ gefeiert würden. Ihr hingegen sei oft Gegenwind wegen ihrer zurückgezogenen Art entgegengeweht, heißt es bei der „Süddeutschen Zeitung“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In manchen Fällen haben Künstlerinnen und Künstler das Löschen von Inhalten auf ihren Social-Media-Konten genutzt, um auf ein bevorstehendes Album hinzuweisen. Sängerin Lena Meyer-Landrut löschte beispielsweise kurz bevor ihr Album „Optimistic“ im Mai dieses Jahres erschien alle Instagram-Fotos und meldete sich kurz nach dem Erscheinen des Albums zurück. Ebenso ging Sänger Mike Singer bei der Erscheinung seines Songs „Paranoid“ im November letzten Jahres vor sowie die US-amerikanische Sängerin Miley Cyrus vor dem Erscheinen ihres Songs „Nothing Breaks Like a Heart“.

RND/mhs

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken