Verleumdungsprozess gegen Johnny Depp

Amber Heard kündigt Berufung gegen Schuldspruch an

Schauspielerin Amber Heard verlässt das Gerichtsgebäude.

Schauspielerin Amber Heard verlässt das Gerichtsgebäude.

Fairfax. Schauspielerin Amber Heard will gegen ihren Schuldspruch wegen Verleumdung ihres Ex-Mannes Johnny Depp Berufung einlegen. Das kündigt ihre Anwältin Elaine Bredehoft am Donnerstag in einer Sendung des Fernsehsenders CBS an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Geschworenen in Fairfax im US-Staat Virginia hatten Heard zuvor schuldig gesprochen, Misshandlungsvorwürfe gegen Depp erfunden zu haben. Zugleich gaben sie auch Heard Recht, die erklärt hatte, sie sei von Depps Anwalt verleumdet worden, als dieser ihre Missbrauchsvorwürfe als Schwindel bezeichnete.

Das Gericht sprach Depp 10,35 Millionen Dollar (rund 9,65 Millionen Euro) Schadenersatz zu und Heard zwei Millionen Dollar. Der Prozess dauerte sechs Wochen, in denen sich beide Seiten gegenseitig mit schweren Vorwürfen von Gewalt und Missbrauch überzogen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/AP

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen