Das Baby ist da: Rebecca Mir und Massimo Sinató sind Eltern geworden

Rebecca Mir und Massimo Sinató sind Eltern geworden.

Rebecca Mir und Massimo Sinató sind Eltern geworden.

Model und Moderatorin Rebecca Mir ist zum ersten Mal Mama geworden. Auf Instagram teilte sie ein Bild und verkündete die frohe Botschaft. Auf dem Schwarz-Weiß-Foto ist jeweils eine Hand von Mir, ihrem Mann, Profitänzer Massimo Sinató, und des kleinen Jungen zu sehen. „Unser kleines Wunder“, schreibt sie dazu.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Kind sei bereits vor einigen Tagen auf die Welt gekommen, schreibt Rebecca Mir. Ihr Ehemann, den sie einst bei der RTL-Show „Let’s Dance“ kennengelernt hat, teilte das gleiche Foto und ergänzte, dass das Paar einen Sohn bekommen hat. „Ich liebe euch über alles“, kommentierte Rebecca Mir das Foto ihres Liebsten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Rebecca Mir und Massimo Sinató lernten sich einst bei „Let‘s Dance“ kennen

Rebecca Mir wurde 2011 bei „Germany‘s Next Topmodel“ bekannt, wo sie den zweiten Platz belegte. Danach startete sie bei Pro Sieben eine Karriere als Moderatorin. 2012 nahm sie an „Let‘s Dance“ teil und tanzte sich mit Massimo Sinató auf Rang 2. 2015 heirateten die beiden.

Erst kurz vor Weihnachten hatten die beiden die Schwangerschaft bekannt gegeben. Weil er sich voll auf seine junge Familie konzentrieren will, nimmt Massimo Sinató in diesem Jahr erstmals seit der dritten Staffel 2010 nicht an „Let‘s Dance“ teil.

RND/msk

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen