Erste Eindrücke auf Instagram

„Avatar: The Way of Water“: The Weeknd wirkt an Film-Musik mit

The Weeknd, Sänger aus Kanada, spricht während der Halbzeit-Pressekonferenz vor dem Super Bowl (Archivbild).

The Weeknd, Sänger aus Kanada, spricht während der Halbzeit-Pressekonferenz vor dem Super Bowl (Archivbild).

Los Angeles. Der kanadische R&B-Star The Weeknd wirkt am Soundtrack für den Film „Avatar: The Way of Water“ mit. Einen kleinen Vorgeschmack darauf teilte der 32-Jährige am Sonntag (Ortszeit) auf Instagram. Er postete eine kurze Musiksequenz, in der man einen Chor singen hört, und dazu das „Avatar“-Logo.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ebenfalls am Sonntag teilte „Avatar“-Produzent Jon Landau (62) auf Twitter ein gemeinsames Foto mit The Weeknd. „Wie die Na’vi sagen, "Zola'u nìprrte' soaiane Avatar"… Willkommen in der Avatar-Familie“, schrieb er dazu. Wie umfangreich die Beteiligung von Abel Tesfaye alias The Weeknd an dem Film ist, wurde zunächst nicht bekannt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Erfolgreichster Film der Geschichte

Mit „Avatar - Aufbruch nach Pandora“ (2009) schuf Regisseur James Cameron den finanziell erfolgreichsten Film der Geschichte. Die weltweiten Einnahmen lagen bei 2,8 Milliarden Dollar. 2017 begann Cameron mit der gleichzeitigen Arbeit an vier weiteren „Avatar“-Filmen.

Der zweite Teil kommt Mitte Dezember in die Kinos, gefolgt von den weiteren Teilen 2024, 2026 und 2028.

RND/dpa

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen