Sprach- und Kulturvermittlung

Ukraine-Geflüchtete zeigen großes Interesse an Integrationskursen

Marike Werner, Dozentin an der Volkshochschule in Greifswald, gibt einen Integrationskurs.

Eine Dozentin an der Volkshochschule in Greifswald gibt einen Integrationskurs. (Symbolbild)

Berlin. Unter den Ukraine-Flüchtlingen in Deutschland herrscht laut einem Zeitungsbericht großes Interesse an Integrationskursen zur Sprach- und Kulturvermittlung. Innerhalb weniger Wochen seien bereits mehr als 80.000 Teilnahmeberechtigungen erteilt worden, teilte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge der Zeitung „Die Welt“ (Freitag) mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle Entwicklungen zum Krieg im Liveblog +++

Nach Erhalt dieser Berechtigung müsse noch ein Einstufungstest absolviert werden, um das zum Bildungsniveau passende Kursangebot zu ermitteln; daher vergingen „naturgemäß einige Wochen bis zum tatsächlichen Kursbeginn“, hieß es weiter. Das Bundesamt rechnet laut dem Bericht in den nächsten Wochen mit einem starken Anstieg der beginnenden Kurse. Aktuell nähmen 17.000 Ukrainer und Ukrainerinnen an einem Integrationskurs teil.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Benjamin Beckmann, Leiter der Integrationskursabteilung des Bundesamtes, sagte der Zeitung: „Wir haben gut ausgebildete Teilnehmende, die mit großem Elan lernen.“ Aus der Ukraine komme zwar die ganze Bandbreite der Gesellschaft, von der Akademikerin bis zum Ungelernten. „Sie verfügen aber fast alle über gute Lernvoraussetzungen, vor allem eine gute Schulbildung.“

RND/epd

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen