Türkei kritisiert Umgang Deutschlands mit Auslieferungsgesuchen

Der türkische Justizminister Bekir Bozdag will die nach dem Putsch nach Deutschland geflohenen Gülen-Anhänger möglichst schnell zurück in die Türkei holen.

Der türkische Justizminister Bekir Bozdag will die nach dem Putsch nach Deutschland geflohenen Gülen-Anhänger möglichst schnell zurück in die Türkei holen.

Ankara. Laut der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu warf Bozdag Deutschland am Freitag vor, die von der Türkei gelieferten „Beweise“ nicht zu beachten. „Das alles zeigt, dass Deutschland die Auslieferungsanträge der Türkei nicht positiv betrachtet.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Türkei macht den in den USA lebenden Prediger Fethullah Gülen für den Putschversuch im Juli 2016 verantwortlich. Ankara fordert die Auslieferung von Gülen-Anhängern in Deutschland, gegen die in der Türkei ermittelt wird. Darunter sind 40 türkische Nato-Soldaten, die Asylanträge in Deutschland gestellt haben.

Merkel hatte diesbezüglich in Ankara auf die Zuständigkeit unabhängiger Gerichte in Deutschland verwiesen.

Von RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen