Terror-Alarm: Pilot landet unplanmäßig in Köln/Bonn

Der Flugverkehr in Köln/Bonn wurde unterbrochen.

Der Flugverkehr in Köln/Bonn wurde unterbrochen.

Köln. Die 151 Passagiere mussten nach der ansonsten problemlosen Landung die Maschine über die Notrutschen verlassen, wie ein Flughafensprecher am Abend mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die „Bild“-Zeitung zitiert einen Sprecher der Bundespolizei, ein Fluggast habe ein Gespräch zwischen zwei anderen Passagieren mitgehört. Dabei soll das Wort „Bombe“ oder das Wort „Sprengstoff“ gefallen sein. Der Fluggast habe sich daraufhin an das Bord-Personal gewandt. Beamte hätten einen herrenlosen Rucksack gefunden, der später gesprengt worden sei, berichtet die Zeitung weiter.

Der Flugverkehr wurde unterbrochen. Alle Passagiere wurden von der Polizei vernommen. Die Maschine war nach Angaben des Flughafens auf dem Weg von Ljubljana nach London.

Von RND/dpa/kha

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen