„Spaltet das Land“: Klöckner warnt vor Abschaffung der Pendlerpauschale

Julia Klöckner (CDU), Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft und rheinland-pfälzische CDU-Chefin, stellvertretende Bundesvorsitzende der CDU, spricht bei einem Interview mit Journalisten der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Julia Klöckner (CDU), Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft und rheinland-pfälzische CDU-Chefin, stellvertretende Bundesvorsitzende der CDU, spricht bei einem Interview mit Journalisten der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Mainz. Die rheinland-pfälzische CDU-Vorsitzende Julia Klöckner hat SPD, Grüne und FDP davor gewarnt, die Pendlerpauschale abzuschaffen. „Die Menschen, die täglich auf ihr Auto angewiesen sind, das sind auch die, die unser Land am Laufen halten, die pflichtbewusst zur Arbeit fahren, ihre Steuern zahlen - und eben nicht in die nächste Bahn springen oder den E-Roller nehmen können“, sagte Klöckner am Freitag in Mainz. Sie könnten sich auch keine teure Stadtwohnung oder ein neues E-Auto leisten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Abschaffung der finanziellen Unterstützung für Pendler „kann man nur mit einer Großstadtbrille stellen, wenn im Minutentakt Bahn und Busse fahren oder man den Arbeitsplatz mit dem Fahrrad erreichen kann“, kritisierte Klöckner. „Wer die Lebenswirklichkeit der Menschen in den ländlichen Räumen gar nicht auf dem Schirm hat und scheinbar nur von der Theorie her kennt, der spaltet das Land.“

Die Grünen werben für einen Abbau klimaschädlicher Förderungen und hatten im Wahlkampf eine Begrenzung der Pendlerpauschale propagiert. Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner will an dieser festhalten. Man werde Subventionen prüfen, sagte Lindner der „Rheinischen Post“ (Freitag). „Subventionsabbau darf aber nicht zu einer Steuererhöhung für die arbeitende Mitte werden, wie es bei der Pendlerpauschale der Fall wäre.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken