Forderung der GdP Niedersachsen

Polizeigewerkschaft fordert kostenlosen ÖPNV für alle Polizeibeamten und 365-Euro-Ticket für Bürger

Polizisten dürfen in Niedersachsen uniformiert kostenlos ÖPNV fahren, nun fordert die GdP, das solle auch ohne Uniform möglich sein.

Polizisten dürfen in Niedersachsen uniformiert kostenlos ÖPNV fahren, nun fordert die GdP, das solle auch ohne Uniform möglich sein.

Hannover. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Niedersachsen fordert für Polizistinnen und Polizisten in allen Situationen eine kostenfreie Nutzung des ÖPNV. Bislang sei die Beförderung ohne Ticket für die Beamtinnen und Beamten nur in Uniform möglich, erläutere GdP-Landesvorsitzender Kevin Komolka am Freitag in Hannover. Nicht alle Polizistinnen und Polizisten, etwa Kriminalbeamte, trügen ständig Uniform, betonte er. „Dass diese Kolleginnen und Kollegen nur dann kein Ticket lösen müssen, wenn sie sich für die Bahnfahrt eine Uniform anziehen, sofern sie überhaupt eine zur Verfügung haben, ergibt wenig Sinn.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hintergrund der Regelung ist, dass Polizeibeamte im ÖPNV als solche erkenn- und ansprechbar sein sollen, um im Bedarfsfall für Sicherheit und Hilfe zu sorgen. Dies ließe sich auch anders gewährleisten. Komolka verwies auf Baden-Württemberg, wo das offene Tragen des Dienstausweises sowie das Mitführen von Dienstwaffe und Handfesseln zur kostenlosen Nutzung des Nahverkehrs berechtigten. „Das ist eine gute Regelung, an der wir uns in Niedersachsen orientieren möchten.“

GdP Niedersachsen schließt sich Forderungen nach 365-Euro-Ticket an

Komolka bekräftigte eine Forderung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) nach einem 365-Euro-Ticket für alle Bürgerinnen und Bürger als Anschlusslösung für das Ende August auslaufende 9-Euro-Ticket. Eine solche Lösung sei sowohl ökonomisch als auch ökologisch absolut sinnvoll und im Sinne der Tarifbeschäftigten bei der Polizei, die im Gegensatz zu den Beamten von der Freifahrtregelung nicht profitieren könnten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die GdP ist nach eigenen Angaben die größte Interessenvertretung der Polizeibeschäftigten in Niedersachsen. Sie engagiert sich für ihre landesweit rund 15.000 Mitglieder, für die Zukunftsfähigkeit der gesamten Polizei sowie auf dem Gebiet der Gesellschaftspolitik.

RND/epd

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken