Dialog mit Wissenschaft und Wirtschaft

Mit dem Privatflugzeug nach Sylt: Klimaforscher will Merz zu Gespräch einladen

CDU-Chef Friedrich Merz und seine Frau Charlotte sind mit ihrem Privatflieger zur Hochzeit von Bundesfinanzminister Lindner auf Sylt Anfang Juli 2022 gereist. Dafür erntete der Politiker viel Kritik. (Archivbild)

Berlin. Der Chef des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung möchte den Hobbypiloten und CDU-Chef Friedrich Merz persönlich über die verheerenden Konsequenzen der Erderhitzung aufklären. „Ich lade Friedrich Merz ein“, sagte Johan Rockström in einem am Mittwoch veröffentlichten „Zeit“-Interview. Hintergrund ist Merz‘ umstrittener Flug im eigenen Privatflugzeug nach Sylt zur Hochzeit von Finanzminister Christian Lindner.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Rockström sagte, es sei wichtig, das Gespräch mit konservativen Skeptikern zu suchen, auch weil die Klimakrise zu einem ideologischen Konflikt geworden sei. „Ich empfinde das als echtes Versagen, auch von uns Forschenden.“

Er fügte an: „Um Friedrich Merz zu überzeugen, müsste man ihn wahrscheinlich zu uns nach Potsdam einladen und hinter verschlossener Tür gemeinsam mit der Wissenschaft und der Wirtschaft reden.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weltweit ist es im Vergleich zur vorindustriellen Zeit etwa 1,1 Grad wärmer geworden; in Deutschland sind es sogar 1,6 Grad. Die Folgen sind je nach Region deutlich mehr Stürme, Unwetter, Dürren und Hitzewellen.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.