Mike Flynn und Russland – CIA ermittelt

Fünf Telefonate mit Russlands Botschafter an einem Tag: Trumps Nationaler Sicherheitsberater Michael Flynn.

Fünf Telefonate mit Russlands Botschafter an einem Tag: Trumps Nationaler Sicherheitsberater Michael Flynn.

Washington. Die US-Ermittler untersuchen fünf Telefonate, die Flynn am 29. Dezember 2016 mit dem Botschafter der Russischen Föderation in den USA, Sergej Kisljak, geführt hat. Die Ermittlungen, so CNN, seien Teil einer größer angelegten Geheimdienst-Operation gegen russische Aktivitäten in den Vereinigten Staaten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Anrufe seien, so Geheimdienstler zu dem Sender, routinemäßig abgehört worden. Doch einige Inhalte der Gespräche hätten hinreichende Bedenken ausgelöst, um die Ermittler aktiv werden zu lassen.

In einer Stellungnahme sagte ein Trump-Sprecher, das Weiße Haus habe „keinerlei Hinweis of irgendeine Ermittlung oder auch nur einen Anlass, der eine solche Untersuchung hätte auslösen können.“ Die Gespräche wurden just an dem Tag geführt, an dem die Obama-Regierung weitere Sanktionen gegen Russland verkündet und 35 russische Diplomaten des Landes verwiesen hatte.

Von RND/dk

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen