Medienberichte: Merkel will Israel-Besuch im Oktober nachholen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei einer Pressekonferenz mit dem albanischen Premierminister Edi Rama in Tirana.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei einer Pressekonferenz mit dem albanischen Premierminister Edi Rama in Tirana.

Tel Aviv. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) will nach Medienberichten im Oktober einen Besuch in Israel nachholen. Merkel werde am 10. Oktober erwartet, berichtete die Nachrichtenseite „ynet“ am Dienstag. Eine offizielle Bestätigung von deutscher Seite gab es zunächst nicht. Eine für Ende August geplante Reise Merkels nach Israel war wegen der dramatischen Entwicklung in Afghanistan abgesagt worden. Die Entscheidung war in Absprache mit dem israelischen Ministerpräsidenten Naftali Bennet getroffen worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei dem Besuch im August waren Beratungen mit Bennett, Präsident Izchak Herzog und Außenminister Jair Lapid geplant gewesen. Außerdem wollte Merkel mit dem israelischen Kabinett zusammenkommen. Zudem war geplant, dass die Kanzlerin in Anwesenheit von Bennett einen Kranz in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem niederlegt. Bei einer Zeremonie in Jerusalem sollte Merkel die Ehrendoktorwürde des Technion-Israel Institute of Technology in Haifa verliehen bekommen. Konkrete Angaben zu dem neuen Besuchsplan waren zunächst nicht verfügbar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mitte Juni war in Israel eine neue Regierung vereidigt worden. Die Koalition wird von insgesamt acht Parteien vom rechten bis zum linken Spektrum getragen, darunter ist erstmals eine arabische Partei. Damit ging die Ära des rechtskonservativen Langzeit-Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu, der seit 2009 ohne Unterbrechung im Amt gewesen war, zu Ende. Merkel scheidet nach der Bundestagswahl Ende September aus dem Amt aus.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken