Verwesungsgeruch in der Nachbarschaft

Ukraine: 200 Leichen unter Trümmern in Mariupol entdeckt

Russische Soldaten in zerstörter Stadt Mariupol (Symbolfoto)

Russische Soldaten in zerstörter Stadt Mariupol (Symbolfoto)

Kiew. In der ukrainischen Hafenstadt Mariupol sind nach Angaben aus der Stadtverwaltung unter Trümmern 200 Leichen gefunden worden. Ein Berater des Bürgermeisters von Mariupol, Petro Andrjuschtschenko, sagte, die Toten seien im Keller eines zusammengestürzten Wohngebäudes gefunden worden. Sie befänden sich in einem Zustand der Verwesung. Der Verwesungsgeruch sei durch die Nachbarschaft gezogen. Gefunden wurden die Leichen nach Behördenangaben vom Dienstag von Arbeitern, die die Trümmer durchsuchten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Es handelt sich um die jüngste grausige Entdeckung in der zerstörten Stadt am Asowschen Meer, die Schauplatz schlimmsten Leides in dem russischen Angriffskrieg war. Russische Truppen hatten jüngst die vollständige Kontrolle über Mariupol verkündet.

+++ Alle Entwicklungen zum Krieg gegen die Ukraine im Liveblog +++

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wegen der erbitterten Verteidigung der Stadt durch ukrainische Kämpfer im Azovstal-Stahlwerk ist Mariupol zu einem weltweiten Symbol des Widerstands geworden.

Räumung von Stahlwerk Azovstal: Russische Soldaten beseitigen Minen und Sprengfallen

Die Minen sollen kontrolliert gesprengt werden. Wege und Straßen des Stahlwerks werden mit Bulldozern von Trümmern befreit.

Selenskyj: Russland führt „totalen Krieg“

Kurz vor der Bekanntgabe des Leichenfunds hatte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj Russland vorgeworfen, einen „totalen Krieg“ gegen sein Land zu führen. Moskau gehe es darum, so viele Menschen in der Ukraine zu töten und so viel Infrastruktur zu zerstören wie nur möglich.

RND/AP

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen