Kramp-Karrenbauer mit Großem Zapfenstreich von Bundeswehr verabschiedet

Die ehemalige Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) im Rahmen ihres Zapfenstreiches im Verteidigungsministerium.

Die ehemalige Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) im Rahmen ihres Zapfenstreiches im Verteidigungsministerium.

Berlin. Die Bundeswehr hat sich mit einem Großen Zapfenstreich von der früheren Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) verabschiedet. An der Zeremonie im Bendlerblock in Berlin nahm am Mittwoch auch Nachfolgerin Christine Lambrecht (SPD) teil. Aus dem neuen Kabinett waren auch Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) und Justizminister Marco Buschmann (FDP) dabei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kramp-Karrenbauer stand seit Juli 2019 an der Spitze des Ministeriums. In ihre Amtszeit fiel auch das Ende des Afghanistan-Einsatzes im vergangenen Sommer. Sie wurde im September wieder in den Bundestag gewählt, verzichtete aber auf ihr Mandat, um Platz für Jüngere zu machen. Der Große Zapfenstreich ist die höchste Würdigung der Streitkräfte. Zuletzt hatte die Bundeswehr die scheidende Kanzlerin Angela Merkel (CDU) damit verabschiedet.

Kramp-Karrenbauer durfte sich drei Musikstücke aussuchen, die das Stabsmusikkorps der Bundeswehr für sie spielte. Die Saarländerin entschied sich für die Erkennungsmelodie der Bundeswehr „Wir. Dienen. Deutschland.“, für die Titelmusik des Western-Klassikers „Die glorreichen Sieben“ und für „Your Love Keeps Lifting Me Higher And Higher“ von Jackie Wilson. Am Ende verabschiedete sie sich mit Kusshand.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken