Aufstockung der Friedenstruppe KFOR

Anhaltender Konflikt mit Serbien: Kosovos Premierminister für verstärkte Nato-Präsenz im Land

Albin Kurti, Kosovos Premierminister (Archivbild).

Albin Kurti, Kosovos Premierminister (Archivbild).

Berlin. Angesichts der neuen Spannungen im Kosovo fordert der Premierminister des Landes, Albin Kurti, eine stärkere Präsenz von Nato-Schutztruppen vor Ort. „Eine wesentliche Verstärkung von Nato-Soldaten und militärischer Ausrüstung in unserem Land würde die Sicherheit und den Frieden im Kosovo und in der gesamten Westbalkan-Region verbessern“, sagte Kurti der „Welt“. „Eine Aufstockung der Soldaten in der von der Nato gestellten Friedenstruppe KFOR würde unsere Anstrengungen im Verteidigungsbereich unterstützen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Spannungen zwischen Serbien und Kosovo

Die Nato-geführte Schutztruppe KFOR soll seit 1999 die Sicherheit im gesamten Kosovo garantieren. Zurzeit gehören ihr knapp 3800 Kräfte an, darunter etwa 70 Bundeswehr-Soldaten. Das Kosovo gehörte früher zu Serbien und ist seit 2008 unabhängig. Serbien findet sich damit nicht ab und beansprucht das Territorium des Landes für sich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In den vergangenen Wochen hatten militante Serben an einem Dutzend Stellen im Norden des Kosovos Barrikaden errichtet, die unter anderem die Zufahrtswege zu zwei Grenzübergängen nach Serbien versperrten. Sie protestierten damit gegen die Verhaftung eines ehemaligen serbischen Beamten der Kosovo-Polizei, der nach Angaben der kosovarischen Behörden Angriffe auf die Wahlbehörde angeleitet haben soll.

Ein Gericht in Pristina hatte den Ex-Beamten am Mittwoch in den Hausarrest entlassen. Der serbische Präsident Aleksandar Vucic kündigte vor einigen Tagen den Abbau der Barrikaden an.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken