Reihe von ähnlichen Explosionen

Jemen: 13-Jähriger stirbt bei Explosion einer Landmine

Eine Entschärfung einer Landmine während einer Militäroperation in Afghanistan (Archivbild).

Eine Entschärfung einer Landmine während einer Militäroperation in Afghanistan (Archivbild).

In der umkämpften jemenitischen Hafenstadt Hudaida hat die Explosion einer Landmine einen 13-jährigen Jungen das Leben gekostet. Aus Sicherheitskreisen verlautete, zu der Detonation sei es am Freitag auf einer Straße der Stadt gekommen. Ein weiterer Jugendlicher sei schwer verletzt worden. Der Vorfall ist der jüngste einer Reihe von ähnlichen Explosionen in dem vom Krieg zerrissenen Land.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Drei Kinder sterben am Donnerstag

Am Donnerstag wurden bei der Explosion einer Mine drei Kinder und eine Frau schwer verletzt, wie die Organisation Ärzte ohne Grenzen mitteilte. Ein Kind habe mit der Landmine gespielt und damit das Unglück ausgelöst. Alle vier wurden in Krankenhäuser gebracht. Im Jemen werden seit den 60er Jahren Landminen ausgelegt. Seit Beginn des Krieges 2014 kamen viele weitere von beiden Seiten des Konflikts hinzu. Nach Angaben von Yemeni Landmine Records, einer Gruppe, die Opfer von Landminen dokumentiert, wurden im vergangenen Monat 32 Menschen im Land durch Landminen und andere nicht explodierte Sprengkörper getötet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hauptstadt-Radar

Persönliche Eindrücke und Hintergründe aus dem Berliner Regierungsviertel. Immer dienstags, donnerstags und samstags.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Der Bürgerkrieg begann, als die vom Iran unterstützten Huthi-Rebellen die Hauptstadt Sanaa und große Teile des Nordens des Landes einnahmen. Sie verdrängten die international anerkannte Regierung. Saudi-Arabien trat 2015 auf der Seite der jemenitischen Exilregierung in den Krieg ein. Der Krieg hat nach Schätzungen von Beobachtern bisher mehr als 150 000 Menschen das Leben gekostet.

RND/AP

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken