E-Paper

Impfinitiative Covax geht das Geld aus – 5,2 Milliarden Dollar benötigt

Ein Mitarbeiter der Vereinten Nationen überprüft in der tunesischen Hauptstadt Tunis eine neue Charge von Corona-Impfstoffen, geliefert im Rahmen der globalen Covax-Initiative, am Internationalen Flughafen Karthago und befestigt einen Zettel daran.

Ein Mitarbeiter der Vereinten Nationen überprüft in der tunesischen Hauptstadt Tunis eine neue Charge von Corona-Impfstoffen, geliefert im Rahmen der globalen Covax-Initiative, am Internationalen Flughafen Karthago und befestigt einen Zettel daran.

Genf. Die globale Covax-Initiative zur Verteilung von Corona-Impfstoffen an arme Länder hat die internationale Gemeinschaft um Spenden in Höhe von 5,2 Milliarden Dollar gebeten. Der Leiter der Impfallianz Gavi, die Covax mit gründete, Seth Berkley, teilte am Mittwoch mit, es sei von großer Bedeutung, arme Länder jetzt und in Zukunft mit den Vakzinen zu versorgen, aber im Moment fehle das Geld.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Covax-Programm, das von den Vereinten Nationen unterstützt wird, lieferte in den vergangenen gut zwölf Monaten etwas mehr als eine Milliarde Impfdosen aus. Ursprünglich wurde das Ziel ausgegeben, bis Ende 2021 die Marke von zwei Milliarden Dosen zu erreichen.

Covax stand zu Beginn der Impfkampagnen nicht ausreichend Geld zur Verfügung, daher konnten erst mit Verspätung Impfstoffe ausgeliefert werden. Die meisten Vakzine weltweit sicherten sich die wohlhabenden Länder.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Derzeit haben weniger als 10 Prozent der Menschen in einkommensschwachen Ländern mindestens eine Dosis erhalten, während mehr als 60 Prozent der Weltbevölkerung geimpft wurden – einige bereits drei- oder sogar viermal.

RND/AP

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken