Ex-Generalinspekteur kritisiert US-Versäumnisse in Afghanistan

Harald Kujat

Harald Kujat

Berlin. Kujat rechnete zugleich mit der bisherigen Afghanistan-Politik der USA ab. „Es war falsch, 2014 die Truppen abrupt aus Afghanistan abzuziehen“, so der Bundeswehr-General. „Die Sicherheitslage hat sich nach dem übereilten Abzug weiter verschlechtert.“ Gemeinsam mit den Nachbarstaaten solle nun nach Lösungen für den Konflikt gesucht werden. „Die US-Regierung müsste eine regionale Lösung anstreben und dabei auch Staaten wie den Iran und Pakistan einbeziehen“, so Kujat, „das wurde seit Jahren versäumt“. Der Afghanistan-Konflikt könne „nicht in Afghanistan allein“ gelöst werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen