Ankündigung bei Konferenz am Donnerstag

Deutschland hilft der Ukraine bei der Minenräumung

Deutschland will der Ukraine bei der Minenräumung helfen.

Deutschland will der Ukraine bei der Minenräumung helfen.

Berlin. Deutschland wird der Ukraine gemeinsam mit den Niederlanden Unterstützung bei der Räumung von Minen leisten. Das erfuhr das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) aus Koalitionskreisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle Entwicklungen zum Krieg gegen die Ukraine im Liveblog +++

Ein entsprechendes Angebot zur Ausbildung von Ukrainerinnen und Ukrainern wird Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) am Donnerstag bei einer Konferenz auf der US-Airbase in Ramstein (Rheinland-Pfalz) unterbreiten. Dorthin haben die USA zum zweiten Mal Vertreterinnen und Vertreter von rund 40 Nationen eingeladen, um über die weitere Unterstützung des von Russland angegriffenen Landes zu sprechen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Deutsch-niederländische Initiative

Die Ausbildung solle am Standort Stetten am kalten Markt in Baden-Württemberg stattfinden, der auf Kampfmittelabwehr spezialisiert ist, hieß es in den Kreisen. Es handele sich um eine deutsch-niederländische Initiative, die Lambrecht am Donnerstag gemeinsam mit ihrer niederländischen Amtskollegin Kajsa Ollongren verkünden werde.

Beide Länder hatten bereits bei der Lieferung der Panzerhaubitze 2000 kooperiert. Nach RND-Informationen will Deutschland der Ukraine zudem bei der Wartung und Instandsetzung von Militärgerät helfen.

Lambrecht sichert weitere Unterstützung zu – aber Bundeswehr sei in Möglichkeiten limitiert

Lambrecht selbst hat der Ukraine weitere militärische Unterstützung zugesichert, zugleich aber betont, dass die Bundeswehr in ihren Möglichkeiten limitiert sei. „Wir werden nicht nachlassen bei der Unterstützung der Ukraine“, sagte sie im Bundestag, fügte allerdings hinzu: „Wir haben unglaublich viel abgegeben aus den Beständen der Bundeswehr.“ Nun sei man „an Grenzen gestoßen“. Die Landes- und Bündnisverteidigung müsse schließlich sichergestellt bleiben, sagte die SPD-Politikerin. Überdies dürfe es keine deutschen Alleingänge geben.

Forderungen nach Sicherheitszone um Atomkraftwerk in Saporischschja

Als ersten Schritt müssten beide Seiten sich dazu verpflichten, keine militärischen Aktivitäten in Richtung des AKW oder von dort aus zu unternehmen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ende April, knapp zwei Monate nach Kriegsbeginn, hatte die erste Konferenz dieser Art in Ramstein stattgefunden. Lambrecht sprach anschließend von einem wichtigen Signal der Solidarität. Bereits kurz vor Beginn des Spitzentreffens war seinerzeit bekannt geworden, dass Deutschland der Ukraine Flugabwehrpanzer vom Typ Gepard zur Verfügung stellen werde. Es hat dann freilich über vier Monate gedauert, bis die Lieferung von insgesamt 30 Gepard-Panzern richtig in die Gänge kam. Die Bundeswehr hatte sie schon lange ausgemustert. Die Panzer stammen aus Beständen der Herstellerfirma Krauss-Maffei Wegmann, die auch die Ausbildung der Ukrainer übernahm. Die Lieferung soll im September abgeschlossen werden.

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken