Server weiter stark belastet

Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket bereits über eine Million Mal verkauft

München: Zahlreiche Menschen stehen am Hauptbahnhof neben einem Regionalzug auf einem Bahnsteig. Im Vordergrund steht ein Fahrkartenautomat. (Symbolfoto)

München: Zahlreiche Menschen stehen am Hauptbahnhof neben einem Regionalzug auf einem Bahnsteig. Im Vordergrund steht ein Fahrkartenautomat. (Symbolfoto)

Berlin. Die Nachfrage nach den 9-Euro-Tickets bleibt hoch: Allein über die Digitalkanäle der Deutschen Bahn sind von Montag bis Dienstag mehr als eine Million Sonderfahrkarten verkauft worden, wie ein Sprecher am Dienstag bestätigte. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung berichtet. Die Last auf den Servern sei weiter hoch, hieß es von der Bahn. Fehlermeldungen seien nicht ausgeschlossen. Auch viele andere Verkehrsverbünde hatten am Montag von einem Ansturm auf die Tickets berichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Wo lohnt sich das 9-Euro-Ticket?

Ab dem 1. Juni kann man mit dem 9-Euro-Ticket in ganz Deutschland im öffentlichen Nahverkehr fahren. Doch für wen lohnt es sich eigentlich?

Viele Verbünde boten die Fahrkarten auch schon in den Tagen davor an. Die Tickets sind für die Monate Juni, Juli und August für jeweils 9 Euro erhältlich. Mit ihnen können Fahrgäste in den jeweiligen Monaten bundesweit unbegrenzt im öffentlichen Personennahverkehr fahren.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen