Dauerhafte Stationierung von US-Soldaten geplant

Polen begrüßt Ausbau der Truppenpräsenz – „Nachricht, auf die wir seit langem gewartet haben“

US-Soldaten auf dem Weg durch Deutschland.

US-Soldaten auf dem Weg durch Deutschland.

Warschau. Polens Präsident Andrzej Duda hat positiv auf die Ankündigung von US-Präsident Joe Biden reagiert, erstmals an der Ostflanke der Nato permanent US-Truppen zu stationieren. „Das ist eine Nachricht, auf die wir seit langem gewartet haben“, sagte Duda am Mittwoch am Rande des Nato-Gipfels in Madrid.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle aktuellen News und Entwicklungen im Krieg gegen die Ukraine lesen Sie in unserem Liveblog +++

Für Polen sei dies eine starke Sicherheitsgarantie in der schwierigen aktuellen Situation, so Duda mit Blick auf den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Biden hatte beim Treffen mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg zuvor angekündigt, die USA wollten ihre Truppenpräsenz in Europa ausbauen. Das Weiße Haus kündigte an, dass in Polen „die ersten permanenten US-Truppen an der Ostflanke der Nato“ stationiert würden - bislang sind sie dort auf Rotationsbasis.

In Polen soll demnach unter anderem dauerhaft ein Hauptquartier des fünften US-Korps eingerichtet und ein Feldunterstützungsbataillon eingesetzt werden. Weiter hieß es, in Rumänien und in den baltischen Staaten würden die rotierenden US-Truppen verstärkt.

RND/dpa

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen